de-en  Außenminister Maas zur Ausweisung deutscher Botschaftsangehöriger durch Russland 30.03.2018 - Pressemitteilung Medium
unit 1
Außenminister Heiko Maas sagte heute (30.03.)
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 11 months, 2 weeks ago
unit 3
Wir hatten die Entscheidung zur Ausweisung der russischen Diplomaten nicht leichtfertig getroffen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 11 months, 2 weeks ago
unit 4
Unsere Reaktion im Fall Skripal war als politisches Signal notwendig und angemessen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 11 months, 2 weeks ago
unit 7
‎ Hintergrund: Der deutsche Botschafter wurde am heutigen Freitag (30.03.)
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 11 months, 2 weeks ago
unit 8
in das russische Außenministerium einbestellt.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 11 months, 2 weeks ago
unit 9
Ihm wurde mitgeteilt, dass vier Angehörige der deutschen Botschaft Russland verlassen müssen.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 11 months, 2 weeks ago
lollo1a 4411  commented on  unit 8  11 months, 2 weeks ago
Scharing7 2207  commented on  unit 8  11 months, 2 weeks ago
lollo1a 4411  commented on  unit 5  11 months, 2 weeks ago

Außenminister Heiko Maas sagte heute (30.03.) zur Entscheidung Russlands, vier deutsche Botschaftsangehörige auszuweisen:

Diese Nachricht aus Moskau kommt nicht überraschend. Wir hatten die Entscheidung zur Ausweisung der russischen Diplomaten nicht leichtfertig getroffen. Unsere Reaktion im Fall Skripal war als politisches Signal notwendig und angemessen. Aus Solidarität mit Großbritannien und weil sich Russland bisher jeglicher Aufklärung des Sachverhalts verweigert. Trotzdem: Auch in der aktuellen Lage bleiben wir zu einem Dialog mit Russland bereit und werden für die europäische Sicherheit und eine konstruktive Zukunft der Beziehungen zwischen unseren Ländern arbeiten.

Hintergrund:

Der deutsche Botschafter wurde am heutigen Freitag (30.03.) in das russische Außenministerium einbestellt. Ihm wurde mitgeteilt, dass vier Angehörige der deutschen Botschaft Russland verlassen müssen.