de-en  Auswärtiges Amt zur Lage in Syrien - 24.02.2018 - Pressemitteilung Medium
unit 1
Zur Lage in Syrien erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts heute (24.02.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year ago
unit 3
Jetzt gilt es, diese ohne weitere Verzögerung umfassend umzusetzen.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year ago
unit 6
Wir brauchen dringend Zugang zu notleidenden Familien.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year ago
unit 7
Jede Minute zählt.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year ago
unit 8
Jedes Leben zählt.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year ago
unit 9

Zur Lage in Syrien erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts heute (24.02.):

Wir begrüßen die heutige Einigung im Sicherheitsrat und die einstimmige Verabschiedung der Resolution (2401), mit der eine Feuerpause erreicht werden soll. Jetzt gilt es, diese ohne weitere Verzögerung umfassend umzusetzen. Dahin geht unser Appell an alle Parteien in Syrien: Es muss jetzt tatsächlich zu einer nachhaltigen Einstellung der Feindseligkeiten kommen, die sofortige ungehinderte Lieferungen humanitärer Hilfe ermöglicht. Wir brauchen dringend die Möglichkeit zur Evakuierung von Schwerkranken und Verwundeten sowie von besonders Schutzbedürftigen wie Kindern. Wir brauchen dringend Zugang zu notleidenden Familien. Jede Minute zählt. Jedes Leben zählt.

Eine Linderung des unmittelbaren und grausamen Leidens ist von größter Bedeutung. Eine Verbesserung der Lage kann aber dauerhaft nur mit einer politischen Lösung gewährleistet werden.

Daher muss die Atempause nun auch genutzt werden, um in Genf Fortschritte im politischen Prozess zu erzielen.