en-de  The First Men in the Moon Medium
von H. G. Welss (1901). "The First Men in the Moon" (Die ersten Menschen auf dem Mond) ist ein Science-Fiction-Roman, geschrieben von dem britischen Autor H. G. Wells. Er erschien ursprünglich als Serie im Magazin "The Strand" von Dezember 1900 bis August 1901 und wurde erstmalig als gebundene Ausgabe 1901 durch Georg Newnes veröffentlicht. Der Roman erzählt die Geschichte einer Reise zum Mond, die von den zwei Hauptfiguren unternommen wird: dem mittellosen Geschäftsmann Bedford und dem brillanten, aber exzentrischen Wissenschaftler Dr. Cavor. - Auszug aus "The First Men in the Moon" auf Wikipedia - Die freie Enzyklopädie.




THE FIRST MEN IN THE MOON I (de: Die ersten Menschen auf dem Mond, Teil 1); Mr. Bedford trifft Mr. Cavor in Lympne Während ich hier im Schatten der Rebenblätter unter dem blauen Himmel von Süditalien sitze, stelle ich mit einem gewissen Erstaunen fest, dass meine Teilnahme an diesen unglaublichen Abenteuern letztendlich das Ergebnis reinsten Zufalls war.

Es könnte jeder gewesen sein. ... Ich wurde zu einem Zeitpunkt Teil dieser Dinge, als ich dachte, ich wäre weit weg von der kleinsten Wahrscheinlichkeit für beunruhigende Ereignisse. ... Ich war nach Lympne gegangen, weil ich geglaubt hatte, dass es der ruhigste Ort in der Welt wäre.
"Hier", sagte ich mir, "würde ich in jedem Fall Ruhe und eine Gelegenheit zu arbeiten finden!"
Und dieses Buch ist die Konsequenz. So vollkommen launisch ist das Schicksal mit all den kleinen Plänen der Menschen.

Ich darf hier vielleicht erwähnen, dass ich vor Kurzem einen schweren finanziellen Verlust bei gewissen geschäftlichen Unternehmungen erlitten hatte.
Jetzt so dasitzend, umgeben von all den Gegebenheiten des Wohlstands, gibt es einen Luxus, mir mir meine höchste Not einzugestehen....
Ich darf hier vielleicht erwähnen, dass ich vor Kurzem einen schweren finanziellen Verlust bei gewissen geschäftlichen Unternehmungen erlitten hatte.
Es mag Gebiete geben, in denen ich eine gewisse Leistungsfähigkeit habe, aber die Geschäftsführung ist nicht darunter. Aber in jenen Jahren war ich jung und meine Jugend, unter anderen störende Faktoren, bezog das von dem Stolz auf meine Fähigkeit in geschäftlichen Angelegenheiten.
Ich bin immer noch jung an Jahren, aber die Dinge, die mir zugestoßen sind, haben etwas von dieser Jugendlichkeit aus meiner Seele genommen. Ob sie da unten irgendeine Weisheit ans Licht gebracht haben, ist mehr als zweifelhaft.

Es ist kaum nötig in die Einzelheiten der Spekulationen zu gehen, die mich nach Lympne in Kent brachten.
Heutzutage gibt es sogar bei Geschäftsvorgängen eine große Abenteuerlust. Ich riskierte etwas.
Bei diesen Dingen gibt es immer ein gewisses Geben und Nehmen, und es fiel mir zu, letztendlich das Geben zu übernehmen. ... Widerstrebend genug.
Selbst als ich aus allem herausgekommen war, hielt es ein streitsüchtiger Geldgeber für angebracht heimtückisch zu sein.
Vielleicht sind Sie diesem brennenden Gefühl empörter Tugendhaftigkeit begegnet, oder haben es vielleicht nur gespürt. Er setzte mir hart zu. Es schien mir schließlich, als ob ich nichts tun könnte, als ein Schauspiel zu schreiben, falls ich meinen Unterhalt nicht als Büroangestellter fristen wollte.
Ich habe eine gewisse Vorstellung und verschwenderischen Geschmack und beabsichtigte, energisch dafür zu kämpfen, ehe dieses Schicksal mich ereilen würde. Zusätzlich zu meinem Glauben in meine Fähigkeiten als Geschäftsmann, hatte ich in diesen Tagen immer eine Vorstellung, gleichermaßen ein sehr gutes Schauspiel zu schreiben.
Ich glaube, es ist keine sehr ungewöhnliche Vorstellung.
Ich wusste, es gibt nichts, was ein Mann außerhalb rechtmäßiger Geschäftsvorgänge tun kann, das so opulente Möglichkeiten bietet, und sehr wahrscheinlich beeinflusste das meinen Standpunkt. Tatsächlich war es mir zur Gewohnheit geworden, dieses ungeschriebene Drama als eine willkommene kleine Reserve für schlechte Tage zu betrachten. Der Regentag war gekommen und ich begann mit der Arbeit.

Ich entdeckte bald, dass ein Stück zu schreiben eine längere Angelegenheit war, als ich gedacht hatte; zunächst hatte ich zehn Tage dafür veranschlagt, und da ich eine Zweitwohnung brauchte, lag es auf der Hand, dass ich nach Lympne kam. Ich schätzte mich glücklich, diesen kleinen Bungalow zu bekommen.
Ich bekam ihn für einen Dreijahresvertrag. Ich stellte ein paar Möbelstücke hinein und während das Stück in Arbeit war, kochte ich für mich selbst. Meine Kochkunst hätte Mrs. Bond schockiert. .
Und es hatte doch Geschmack, wissen Sie. Ich hatte eine Kaffeekanne, einen Stieltopf für Eier und einen für Kartoffeln, und eine Bratpfanne für Würste und Speck - das waren meine einfachen Komfortgegenstände. Man kann nicht immer hervorragend sein, aber Einfachheit ist immer eine mögliche Alternative. ...
Für's Erste kellerte ich auf Kredit ein achtzehn-Gallonen Fass Bier ein und täglich kam ein vertrauensvoller Bäcker vorbei. Es war vielleicht nicht im sybarischen Stil, aber ich hatte schlechtere Zeiten gehabt.
Der Bäcker tat mir ein bisschen leid, der war wirklich ein sehr anständiger Mann, jedoch hoffte ich selbst für ihn.
Mit Sicherheit ist Lympne der Ort, wenn irgendjemand Abgeschiedenheit sucht. Es ist in der Tonerde-Gegend von Kent und mein Bungalow stand an der Kante einer alten Meeresklippe und blickte starr über die Ebenen der Romney Marsh am Meer.
Bei sehr nassem Wetter ist der Ort fast unerreichbar, und ich habe gehört, das der Postbote manchmal die feuchteren Abschnitte der Route mit Brettern an den Füßen zu überqueren pflegte.
Ich habe nie gesehen, dass er es tat, aber ich kann es mir gut vorstellen. Vor den Türen der wenigen Katen und Häuser, aus denen das heutige Dorf besteht, stehen große Birkenreisigbesen, um das meiste des Lehms wegzuwischen, was eine Vorstellung von der Beschaffenheit des Distrikts gibt.
Ich bezweifle, ob der Ort überhaupt noch da wäre, wenn er nicht eine verblassende Erinnerung an Dinge wäre, die für immer dahin sind. Es war der große Hafen Englands zu Zeiten der Römer, Portus Lemanus, und jetzt ist das Meer vier Meilen entfernt.
Den ganzen Hügel hinunter finden sich Felsbrocken und jede Menge römischen Mauerwerks, und von ihnen aus führt die alte Watling Street, an einigen Stellen immer noch gepflastert, wie ein Pfeil in den Norden. Ich pflegte auf dem Hügel zu stehen und über all das nachzudenken, die Galeren und Legionen, die Gefangenen und Beamten, die Frauen und Kaufleute, die Zuschauer wie ich selbst, der ganze Schwarm und Tumult, der lärmend in den Hafen hinein und hinausfuhr.
Und jetzt nur ein paar Trümmerbrocken auf einem grasbedeckten Hang und ein Schaf oder zwei - und ich!
Und wo der Hafen gewesen war, waren die Ebenen der Marsch, in einer schwungvollen, breiten Kurve auf das ferne Dungeness zu, und hier und da gepunktet mit Baumstümpfen und den Kirchtürmen alter, mittelalterlicher Ortschaften, die nun Lemanus in Richtung Aussterben folgen.
Dieser Blick auf den Sumpf war in der Tat einer der schönsten, den ich je gesehen habe. Ich vermute, Dungeness war fünfzehn Meilen entfernt. Es lag wie ein Floß auf dem Meer, und weiter westlich lagen die Hügel von Hastings in der untergehenden Sonne. Manchmal schwebten sie nah und klar, manchmal waren sie blass und flach, und oft ließ sie das Treiben des Wetters unsichtbar werden. ...
Und alle näheren Teile des Sumpfes wurden von Gräben und Kanälen durchzogen und erleuchtet.
Das Fenster, an dem ich arbeitete, blickte über die Silhouette dieses Bergrückens, und von diesem Fenster aus bekam ich Cavor zum ersten Mal zu Gesicht.
Es war gerade, als ich mit meinem Szenario kämpfte und meine Gedanken an dieser schier harten Arbeit festhielt, und völlig selbstverständlich fesselte er meine Aufmerksamkeit.
Die Sonne war untergegangen, der Himmel eine schillernde Stille aus Grün und Gelb, und vor diesem Hintergrund kam er Schwarz hervor - die merkwürdigste kleine Figur.

Er war ein kleiner, dickbauchiger, dünnbeiniger Mann, der sich ruckartig bewegte. Er hatte es für angemessen gehalten, seinen außergewöhnlichen Verstand mit einer Kricket-Kappe, einem Überzieher und Fahrrad-Knickerbockern sowie Kniestrümpfen zu kleiden. ...
Ich wusste nicht, warum er so tat, denn er fuhr mit dem Fahrrad niemals und er spielte Kricket niemals.
Es war eine zufälliges Aufeinandertreffen von Kleidungsstücken, entstanden, ich weiß nicht wie. Er gestikulierte mit seinen Händen und Armen und ruckte mit dem Kopf hin und her und summte vor sich hin. Er summte wie etwas Elektrisches. Ich habe so ein Summen noch nie gehört. Und immer wieder räusperte er sich mit einem sehr außergewöhnlichen Geräusch.

Es hatte geregnet, und sein spasmodischer Gang wurde durch die außerordentliche Schlüpfrigkeit des Pfads verstärkt.
Genau als er gegen die Sonne ging, hielt er an, zog eine Uhr heraus, zögerte. Dann, mit einer Art einer zuckenden Geste drehte er sich um und ging mit jeder Manifestierung von Eile zurück, nicht mehr gestikulierend, aber ging mit große Schritten, die die relativ große Größe seiner Füße zeigten – sie waren, ich erinnere mich – grotesk übertrieben in Größe durch klebenden Lehm – zum größmöglichen Nutzen.

Dies geschah am ersten Tag meines Aufenthalts, als meine Energie, ein Theaterstück zu schreiben am größten war, und ich betrachtete den Vorfall einfach als eine ärgerliche Ablenkung - fünf Minuten verschwendet. Ich kehrte zu meinem Drehbuch zurück.
Aber als die Erscheinung sich mit bemerkenswerter Präzision am nächsten Abend wiederholte und wieder am nächsten Abend und tatsächlich jeden Abend, wenn es nicht regnete, wurde sich auf das Drehbuch zu konzentrieren zu einer beträchtlichen Mühe. "Zur Hölle mit dem Mann", sagte ich, " man könnte denken, er würde lernen, eine Marionette zu sein!" und mehrere Abende verfluchte ich ihn recht ordentlich.

Dann machte mein Ärger Verwunderung und Neugier Platz. Warum in aller Welt sollte ein Mann so etwas tun? Am vierzehnten Abend konnte ich es nicht mehr ausstehen und sobald er erschien, öffnete ich die Fenstertür und ging auf die Stelle zu, wo er immer stehenblieb.

Er hielt seine Taschenuhr in der Hand, als ich auf ihn zugehe. Er hatte ein pausbäckiges, rötliches Gesicht mit rötlich-braunen Augen - davor hatte ich ihn nur gegen das Licht gesehen. "Einen Augenblick, Sir", sagte ich, als er sich umdrehte. ...
Er starrte. "Einen Moment", sagte er, "natürlich.
Oder wenn Sie länger mit mir zu sprechen wünschen, und es nicht zu viel verlangt ist – Ihr Moment ist vorbei – würde es Ihnen etwas ausmachen, mich zu begleiten? ...

"Nicht im Geringsten", sagte ich, als ich mich neben ihn stellte.

Meine Gewohnheiten sind regulär. Meine Zeit für Gespräche – begrenzt." ...

"Ich vermute, dies ist Ihre Zeit, um an die Luft zu gehen?"

"Ja, so ist es. ... Ich komme hierher, den Sonnenuntergang zu genießen."
"Nein, das tun sie nicht."
"Sir?"
"Sie sehen niemals darauf ."....
"Schaue ihn niemals an?"

"Nein. Ich habe Sie dreizehn Abende beobachtet, und nicht einmal haben Sie den Sonnenuntergang betrachtet - nicht einmal."

Er runzelte die Stirn wie jemand, der auf ein Problem stößt.
"Nun, ich genieße das Sonnenlicht - die Atmosphäre - ich gehe diesen Pfad entlang durch dieses Tor" - er bewegte ruckartig seinen Kopf über seine Schulter - "und rundherum ---" " Sie tun es nicht. Sie sind es nie gewesen. Es ist alles Unsinn. Es gibt keinen Weg. Heute - Abend zum Beispiel ---" "Oh! heute - Abend! Mal sehen. Ah! I just glanced at my watch, saw that I had already been out just three minutes over the precise half-hour, decided there was not time to go round, turned———" "You always do."
Er schaute zu mir - dachte nach. Vielleicht mache ich es, jetzt wo ich darüber nachdenke. Aber worüber wollten Sie mit mir sprechen?"
"Nun, über dies!"
"Dies?"
"Ja. Warum tun Sie es? ... An jedem Abend, an dem Sie kommen, machen Sie ein Geräusch - " "Mache ich ein Geräusch?"
"Etwa so" - Ich machte sein summendes Geräusch nach.
Er schaute mich an und es war offensichtlich, dass das Gebrumm Missfallen erregte. "Mach ich das?" fragte er .
"Jeden verflixten Abend."
"Ich hatte keine Ahnung."
Er erstarrte. Er schaute mich ernst an. "Kann es sein", sagte er, "dass ich mir etwas angewöhnt habe?"
"Nun, danach sieht es aus. ... Nicht wahr?"

Er zog seine Unterlippe zwischen Finger und Daumen herunter. Er betrachtete eine Pfütze bei seinen Füßen.
"Mein Verstand ist sehr beschäftigt" sagte er. "Und Sie wollen wissen, warum! Nun, Sir, ich kann Ihnen versichern, dass ich nicht nur nicht weiß, warum ich diese Dinge gemacht habe, sondern ich wusste auch nicht, dass ich sie machte. ...
Schließlich ist es genauso, wie du sagst; ich war noch nie jenseits des Feldes. . . Und diese Dinge ärgern Sie?"
Aus irgendeinem Grund begann ich ihm nachzugeben. "Nicht ärgern", sagte ich. "Aber - stellen Sie sich vor ein Theaterstück zu schreiben!"
"Ich könnte es nicht."
Nun, irgend etwas, wofür man Konzentration braucht." ...

"Ah!" sagte er, "natürlich", und dachte nach. Sein Gesichtsausdruck der Not wurde so beredt, dass ich noch mehr einlenkte. Immerhin gibt es einen Hauch von Aggression darin, von einem Mann, den man nicht kennt, die Begründung dafür zu fordern, warum er auf einem öffentlichen Fußweg summt.
"Sehen Sie", sagte er kraftlos, "es ist eine Gewohnheit."
"Oh, ich erkenne das."

" Ich muss damit aufhören."
"Aber nicht, wenn es Ihnen unangenehm ist. Schließlich wollte ich Sie nicht behelligen - es ist so etwas wie Freiheit."

"Überhaupt nicht, Sir", sagte er, "überhaupt nicht. Ich stehe sehr in Ihrer Schuld. Ich sollte mich vor solchen Dinge in Acht nehmen. In Zukunft werde ich das. ... Könnte ich Sie stören - wieder einmal? Dieses Geräusch?"

"Etwa so", sagte ich. "Zuzzoo, zuzzoo. Aber wirklich, wissen Sie ---" " Ich bin Ihnen zu großem Dank verpflichtet. Tatsächlich weiß ich, dass ich absurderweise geistesabwesend werde. Sie haben völlig Recht, Sir - völlig Recht. Tatsächlich stehe ich in Ihrer Schuld.
Die Sache soll ein Ende finden. Und nun, Sir, habe ich Sie schon weiter weggeführt, als ich hätte tun sollen."...
"Ich hoffe wirklich, das meine Dreistigkeit -" "Keinesfalls, Sir, keinesfalls."
Einen Moment betrachteten wir uns gegenseitig. Ich lüftete meinen Hut und wünschte ihm einen guten Abend. Er antwortete krampfhaft, und so gingen wir unserer Wege.
Am Zaunübergang schaute ich seiner schwindenden Gestalt nach. Sein Gebaren hatte sich auffalend verändert, er schien schalff, geschrumpft. Der Gegensatz zu seinem ehemaligen gestikulierenden, summenden Selbst erschien mir als erbärmlich in irgendeiner absurden Weise. Ich beobachte ihn außer seiner Sicht.
Dann kehrte ich zum meinem Bungalow und Theaterstück zurück, mir sehr wünschend, dass ich mich um meine eigenen Angelegenheiten gekümmert hätte. ...
Am nächsten Abend sah ich nichts von ihm, auch nicht am darauffolgenden. Aber er ging mir überhaupt nicht mehr aus dem Kopf und es war mir so vorgekommen, dass er als ein sentimentaler komischer Charakter einen nützlichen Zweck bei der Entwicklung der Handlung meines Stücks haben könnte. Am dritten Tag besuchte er mich.

Einige Zeit lang habe ich ratlos gegrübelt, was ihn hergebracht hatte. Er machte unwichtige Konversation in einer sehr förmlichen Art, dann kam er schlagartig zur Sache. Er wollte meinen Bungalow von mir übernehmen.
"Sehen Sie", sagte er, " ich möchte Ihnen nicht im Geringsten die Schuld geben, aber Sie haben eine Gewohnheit zerstört und das desorganisiert meinen Tag.
Ich bin hier seit Jahren vorbeigegangen - Jahre. Ohne Zweifel habe ich gesummt. . . Sie haben das alles unmöglich gemacht!"
Ich schlug vor, er könnte eine andere Richtung versuchen.
"Nein. Es gibt keine andere Richtung. Dies ist die einzige. ... Ich habe mich erkundigt. Und nun - jeden Nachmittag um vier - komme ich zu einer toten Wand."
"Aber, mein lieber Herr, wenn die Sache so wichtig für Sie ist -" "Sie is außerordentlich wichtig. Sehen sie, ich bin - ich bin ein Forscher - ich bin mit wissenschaftlicher Forschung beschäftigt. Ich wohne –" er hielt inne und schien nachzudenken. ... "Gleich dort drüben", sagte er und zeigte plötzlich und gefährlich nahe meinem Auge.
"Das Haus mit weißen Schornsteine, das Sie gleich hinter den Bäumen sehen. Und meine Lebensverhältnisse sind abnorm – abnorm. Ich bin im Begriff, eine der wichtigsten Demonstrationen fertigzustellen – ich kann Ihnen versichern, es ist eine der wichtigsten Demonstrationen, die jemals gemacht worden sind. Es verlangt ständiges Nachdenken, ständig innerlich ruhig und aktiv zu sein. ...
Und der Nachmittag war meine vielversprechendste Zeit – sprühend vor neuen Ideen – neuen Blickwinkeln." ...
"Aber warum wollen Sie dennoch nicht vorbeikommen? ...
"Es wäre alles anders. Ich wäre unsicher..... Ich würde an Sie denken, während Sie an Ihrem Stück arbeiten – mich gereizt beobachtend – anstatt an meine Arbeit zu denken. Nein! Ich muss den Bungalow besitzen."

Ich überlegte. Natürlich, ich wollte die Sache völlig überdenken, ehe irgendetwas Entscheidendes gesagt wurde. ... I was generally ready enough for business in those days, and selling always attracted me; but in the first place it was not my bungalow, and even if I sold it to him at a good price I might get inconvenienced in the delivery of goods if the current owner got wind of the transaction, and in the second I was, well—undischarged. Es war eindeutig ein Geschäft, was sorgfältiger Handhabung bedurfte.

Darüber hinaus interessierte mich auch die Möglichkeit einer wertvollen Erfindung auf der Spur zu sein. Es kam mir in den Sinn, dass ich gerne mehr über seine Forschung wissen würde, nicht aus unehrlichen Absichten, sondern nur mit der Vorstellung, dass es zu wissen, eine Entspannung vom Theaterstückschreiben wären.
Ich streckte meine Fühler aus.
Er war durchaus bereit Informationen zu liefern. Tatsächlich wurde die Unterhaltung, sobald er halbwegs angefangen hatte, zu einem Monolog.
Er sprach wie ein Mann, in dem sich alles aufgestaut hatte, der es immer und immer wieder durchdacht hatte. Er sprach fast eine Stunde, und ich muss gestehen, ich fand das Zuhören ziemlich anstrengend.
Aber während der ganzen Zeit gab es einen Grundton der Zufriedenheit, die man fühlt, wenn man Arbeit vernachlässigt, die man sich vorgenommen hat, zu tun. Während des ersten Gesprächs bekam ich sehr wenig von der Richtung seiner Arbeit mit.
Die Hälfte seiner Worte waren Fachausdrücke, die mir völlig fremd waren, und er erläuterte ein oder zwei Punkte, womit er erfreut die elementare Mathematik bezeichnete, indem er auf einem Briefumschlag mit einem Kopierstift auf eine Art rechnete, die es schwierig machte, auch nur scheinbar zu begreifen. ...
"Ja", sagte ich; "ja. , machen Sie weiter!" ... Dennoch verstand ich genug, mich zu überzeugen, er war kein bloßer Spinner, der gerade mit Entdeckungen herumspielte. Wenngleich er wie ein Spinner aussah, hatte er eine Stärke, die das unmöglich machte.
Was auch immer es war, es war ein Gegenstand mit mechanischen Möglichkeiten. Er erzählte mir von einem Arbeitsschuppen, den er hatte, und von drei Assistenten - ursprünglich Schreiner von Beruf - die er ausbildete. ...
Nun, vom Arbeitsschuppen zum Patentbüro ist eindeutig nur ein Schritt. Er hat mich eingeladen, um diese Dinge zu sehen. Ich nahm ohne weiteres an, und sorgte durch eine Bemerkung oder dergleichen dafür, dies zu unterstreichen.
Die vorgeschlagene Übertragung des Bungalows verblieb praktischerweise im Ungewissen.
Endlich erhob er sich, um zu gehen, mit einer Entschuldigung wegen der Länge seines Besuchs. Über seine Arbeit zu sprechen wäre, wie er sagte, ein viel zu selten genossenes Vergnügen.
Es wäre nicht oft, dass er so einen intelligenten Zuhörer fände wie mich, er käme nur sehr selten mit professionell wissenschaftlichen Menschen zusammen.
"So viele Kleinlichkeiten", erklärte er; "so viele Intrigen! ,,, Und wirklich wenn jemand eine Idee hat - eine neue, belebende Idee - ich möchte nicht unfreundlich sein,aber - "Ich bin jemand, der an Impule glaubt. ... Ich machte vielleicht ein zu schnelles Angebot. Aber Sie dürfen nicht vergessen, dass ich seit vierzehn Tagen allein gewesen war, und an einem Theaterstück in Lympne gearbeitet hatte, und meine Gewissensbisse wegen seinen ruinierten Spaziergangs hingen mir noch nach.
"Warum", sagte ich, " machen Sie dies nicht zu ihrer neuen Gewohnheit? An dem Ort, den ich beschädigte? Zumindest, bis wir uns über den Bungalow einigen können.
Was Sie tun sollten, ist, sich Ihre Arbeit durch den Kopf gehen zu lassen. Das haben Sie immer während eines Nachmittagsspaziergangs getan.

Leider ist das vorbei - man kann das Rad nicht mehr zurückdrehen.. Aber warum kommen Sie nicht und unterhalten sich mit mir über Ihre Arbeit; benutzen Sie mich als eine Art Wand, gegen die Sie Ihre Gedanken werfen und diese wieder aufangen könnten?
Es steht fest, dass ich selbst nicht genug weiß, um Ihre Ideen zu stehlen - und ich kenne keine Wissenschaftler - - -" ich hielt inne. ... Er überlegte. Offensichtlich zog ihn die Sache an. "Aber ich fürchte, ich könnte Sie langweilen", sagte er.
"Sie denken, ich bin zu langweilig?" ...
"Oh, nein, aber die technischen Einzelheiten - - -" " Jedenfalls haben Sie diesen Nachmittag enorm mein Interesse geweckt. ...
"Natürlich wäre es mir eine große Hilfe. Nichts klärt seine Ideen so sehr, wie sie zu erklären. Bis hierher———" "Mein lieber Herr, mehr muss man dazu nicht sagen."
"Aber wirklich, können Sie die Zeit erübrigen?"
"Es gibt keine Pause, wie das Wechseln der Tätigkeit", sagte ich aus tiefer Überzeugung.
Die Angelegenheit war vorbei. Auf meinen Verandastufen drehte er sich um. "Ich bin Ihnen schon sehr dankbar", sagte er.
Ich räusperte mich fragend. ...
"Von dieser lächerlichen Gewohnheit zu summen haben Sie mich komplett geheilt", erklärte er.

Ich denke, ich sagte, ich war froh, ihm von Nutzen gewesen zu sein und er wendete sich ab.
Sofort muss der Gedankengang, den unser Gespräch angeregt hatte, sein Schwanken wieder ausgelöst haben. Seine Arme begannen, in ihrer früheren Weise herumzufuchteln. Ich konnte den Hauch von "Summ,Summ" wieder hören. . . .
Nun, schließlich war es nicht meine Angelegenheit. . . .
Er kam am nächsten Tag und wieder am nächsten Tag danach und hielt zwei Vorlesungen über Physik zu unserer gemeinsamen Zufriedenheit.
He talked with an air of being extremely lucid about the "ether" and "tubes of force," and "gravitational potential," and things like that, and I sat in my other folding-chair and said, "Yes," "Go on," "I follow you," to keep him going. Es war gewaltig schwieriger Stoff, aber ich denke nicht, dass er jemals verdächtigte, wie viel ich ihn nicht verstand.
Es gab Momente des Zweifels, ob ich sinnvoll beschäftigt war, doch auf jeden Fall legte ich eine Pause von diesem vermaledeiten Stück ein. ...
Hin und wieder hatte ich eine klare Vorstellung der Dinge, die er meinte, nur dass sie gerade dann verschwanden, wenn ich dachte, ich hätte sie begriffen. Manchmal scheiterte meine Aufmerksamkeit völlig und würde ich aufhören, auf ihn Beachtung zu schenken, und saß und ihn starrte an, und fragte mich, ob es immerhin nicht besser wäre, ihn als eine Hauptfigur in einem guten Schwank zu benutzen und alles andere zu vernachlässigen. Und dann würde ich vielleicht wieder ein bisschen kapieren.
Bei der frühestmöglichen Gelegenheit ging ich, um sein Haus zu sehen. ... Es war groß und nachlässig möbliert; es gab keine anderen Bediensteten als seine drei Assistenten und seine Lebenshaltung und sein Privatleben waren durch philosophische Einfachheit gekennzeichnet.
Er war Wassertrinker, Vegetarier und (Anhänger) all jener logischen, Disziplin erfordernden Dinge. ... Aber beim Anblick seiner Ausrüstung wurden viele Zweifel ausgeräumt. ... Es sah vom Keller bis zum Dachboden professionell aus - ein erstaunlicher kleiner Ort, der sich in einem abgelegenen Dorf befand. ...
Die Räume im Parterre enthielten Werkbänke und Apparaturen, das Backhaus und der Küchenboiler hatten sich zu respektablen Heizanlagen entwickelt, Dynamos besetzten den Keller, und es gab einen Gasometer im Garten. Er zeigte es mir mit der vertrauensvollen Begeisterung eines Mannes, der zu lange allein gelebt hatte.
Seine Abgeschiedenheit mündete jetzt in ein Übermaß an Selbstvertrauen und ich hatte das Glück, der Begünstigte zu sein.
Die drei Assistenten waren achtbare Exemplare der Klasse der "Handwerker", aus der sie kamen. Gewissenhaft, wenn auch nicht beschlagen, so doch stark, anständig und willig.

Einer, Spargus, der kochte und Metallarbeiten übernahm, war Seemann gewesen; der zweite, Gibbs, war Schreiner; und der dritte, der früher gelegentlich Gartenarbeiten verrichtet hatte, war jetzt Mädchen für alles. Sie waren die einfachsten Hilfsarbeiter. All die intelligente Arbeit wurde von Cavor gemacht. Ihnen war die größte Unwissenheit eigen, sogar verglichen mit meinem verwirrten Eindruck. ...

Und jetzt zu der Art der Recherchen. Hier ist unglücklicherweise eine ernste Schwierigkeit. Ich bin kein wissenschaftlicher Experte, und falls ich versuchen würde, das Ziel auf das seine Experimente abzielten in Mr. Cavors spezialierter wisschenschaftlicher Sprache zu erklären, fürchte ich, ich würde nicht nur den Leser sondern auch mich verwirren, und ich würde nahezu sicher irgendeinen dummen Fehler machen, der mich zum Gespött jedes modernen Studenten der mathematischer Physik im Lande machen würde. ...

Ich denke, das Beste, was ich tun kann, ist demnach, meine Eindrücke in meiner eigenen ungenauen Sprache weiterzugeben, ohne irgendeinen Versuch zu unternehmen, mir einen Schuh des Wissens anzuziehen, auf den ich keinen Anspruch habe. ...
Das Ziel von Mr. Cavors Forschung war eine Substanz, die "opak" sein sollte – er verwendete ein anderes Wort, das ich vergessen habe, aber "opak" vermittelt die Vorstellung – "zu allen Formen der Energie".
"Strahlungsenergie", wie er mir begreiflich machte, war etwas ähnliches wie Licht oder Hitze, oder jene Röntgenstrahlen, über die vor etwa einem Jahr so viel gesprochen wurde, oder Marconis elektrische Wellen, oder Schwerkraft. ...
Alle diese Dinge, sagte er, strahlen von Zentren und wirken auf Objekte in einer Entfernung, woraus der Begriff Strahlungsenergie kommt.
Jetzt, fast alle Substanzen sind opak zu irgendeiner Art oder einer anderen von Strahlungsenergie. Zum Beispiel ist Glas durchlässig für Licht, aber weit weniger für Wärme, weshalb es nützlich als Wärmeschutzschirm ist; und Alaun ist durchlässig für Licht, aber blockiert Wärme völlig.
Andererseits blokiert eine Lösung von Jod in Schwefelkohlenstoff Licht völlig, aber ist durchaus durchlässig für Wärme. Sie wird ein Feuer vor Ihnen verbergen, aber erlauben, dass die ganze Wärme zu Ihnen kommt.
Metalle sind nicht nur undurchlässig für Licht und Hitze, sondern auch für elektrische Energie, die sowohl eine Jodlösung als auch Glas passiert, fast als ob nichts dazwischengestellt wäre. ... Und so weiter.

Nun, alle bekannten Substanzen sind "durchlässig" für Gravitation. Man kann verschiedene Schirme benutzen, um Licht oder Wärme oder den elektrischen Einfluss der Sonne oder die Wärme der Erde von was auch immer auszuschalten; man kann Dinge mit Metallplatten vor Marconis Strahlen abschirmen, aber nichts wird die Gravitation der Sonne oder der Erde ausschalten.
Doch warum es "nichts" geben sollte, ist schwer zu erklären. Cavor sah nicht ein, warum eine solche Substanz nicht existieren sollte, und ich konnte es ihm gewiss nicht erklären. Ich hatte nie zuvor solch eine Möglichkeit bedacht.
Er zeigte mir mit Hilfe von Berechungen auf einem Papier, die ohne Zweifel Lord Kelvin oder Professor Lodge oder Professor Karl Pearson oder irgendeiner der großen Wissenschaftler verstanden haben mögen, die mich aber nur völlig verwirrten, dass eine solche Substanz nicht nur möglich wäre, sondern dass sie bestimmte Bedingungen erfüllen müsse. ...
Es war eine erstaunliche Beweisführung. ... So sehr es mich damals auch erstaunte und beschäftigte, es wäre unmöglich es hier wiederzugeben.
"Ja", sagte ich zu alldem, "ja, fahren Sie fort!" Es genügt für diese Geschichte, dass er glaubte, er könnte diese mögliche Substanz, die für Gravitation durchlässig ist, aus einer komplizierten Legierung von Metallen und etwas Neuem - ein neuem Element, wie ich mir vorstelle - namens, ich glaube, Helium, was ihm von London in versiegelten Steinkrügen geschickt worden ist, herstellen.
Zweifel sind über diese Einzelheit aufgekommen, aber ich bin fast sicher, dass es Helium war, das er ihm in verschlossenen Steinkrügen geschickt hatte.... Es war sicherlich etwas sehr gasförmiges und dünnes. Wenn ich mir nur Notizen gemacht hätte. . . .
Andererseits, woher hätte ich denn die Notwendigkeit, Notizen zu machen, voraussehen können?
Jeder, der auch nur den geringsten Ansatz einer Vorstellung hat, wird die unglaublichen Möglichkeiten solch einer Substanz verstehen, und wird mit mir fühlen, welche Gefühle ich spürte, als dieses Verständnis aus dem Nebel der abstrusen Sätzen, in denen Cavor sich ausdrückte, in mir aufstieg.
Wirklich befreiende Komik in einem Theaterstück! Es dauerte einige Zeit, bevor ich glauben würde, dass ich ihn richtig interpretiert hatte, und ich hütete sich sehr, Fragen zu stellen, die ihm ermöglicht haben würden, die Tiefgründigkeit von Missverständnis abzuschätzen, in die er seine tägliche Darstellung fallen ließ. Aber niemand von denen, die hier von der Geschichte lesen, wird es umfassend verstehen, weil es aufgrund meiner kargen Erzählung unmöglich sein wird, die Stärke meiner Überzeugung zu erfassen, dass diese erstaunliche Substanz eindeutig hergestellt werden würde.
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich irgendwann nach meinem Besuch seines Hauses meinem Stück auch nur eine Stunde gewidmet hätte.
Meine Fantasie hatte andere Dinge zu tun. Es schien keine Grenze für die Möglichkeiten des Zeugs zu geben; wie ich es auch drehte und wendete, ich kam auf Wunder und Revolutionen. Wenn man zum Beispiel ein Gewicht, wie groß auch immer, anheben wollte, so müsste man nur ein Blech dieser Substanz darunter schieben und man könnte es mit einem Strohhalm anheben.
Mein erster natürlicher Impuls war, diese Regel bei Gewehren und Panzerschiffen anzuwenden und bei allen Materialien und Praktiken des Krieges und von da zur Verschiffung, in der Fortbewegung, im Bauwesen, in jeder denkbaren Form der Industrie des Menschen.
Die Chance, die mich an eben diesen Ursprungsort dieser neuen Zeit gebracht hatte - es war nichts anderes als ein Epoche - war eine der Chancen, die sich einmal in tausend Jahren bietet.... Die Sache kam in Bewegung, sie wuchs und wuchs.
Unter anderem sah ich in ihr meine Rettung als Geschäftsmann. Ich sah eine Mutterfirma und Tochterfirmen, Anwendungen rechts und links von uns, Kartelle und Trusts, Sonderrechte und Konzessionen sich ausbreiten und ausbreiten bis eine unüberschaubar riesige Cavorite-Firma die Welt leitete und regierte.
Und ich steckte mit drin!
I took my line straight away. I knew I was staking everything, but I jumped there and then.

"Wir sind an der absolut größten Sache dran, die je erfunden worden ist", sagte ich, und betonte das "Wir". "Wenn Sie mich da raus halten wollen, müssen Sie es mit Gewalt tun. Ich werde morgen zu Ihnen kommen, um ihr vierter Arbeiter zu sein."

Er schien von meine Begeisterung überrascht zu sein, war aber nicht im Geringsten misstrauisch oder feindselig.... Stattdessen war er bescheiden.
Er sah mich zweifelnd an. "Aber glauben Sie wirklich - ?" sagte er. "Und Ihr Theaterstück! Was ist mit diesem Theaterstück?

"Es hat sich aufgelöst!" Ich schrie. " Mein lieber Herr, sehen Sie nicht, was Sie haben? Sehen Sie nicht, was Sie machen werden?"
Das war bloß eine rhetorische Redewendung, aber er sah es definitiv nicht.
Zuerst konnte ich es nicht glauben. Er hatte nicht den Anfang einer Ahnung von einer Idee gehabt. Dieser erstaunliche kleine Mann hatte die ganze Zeit nur auf rein theoretischer Basis gearbeitet!
Wenn er sagte, es wäre "die wichtigste" Forschung, die die Welt je gesehen hätte, meinte er einfach, sie würde so viele Theorien unter einen Hut bringen, so viele Zweifel bereinigen; er hatte sich nie um die Anwendung des Zeugs, das er produzieren würde gekümmert, als wennn er eine Maschine wäre, die Waffen herstellt.
Dies war eine mögliche Substanz und er würde sie herstellen! Voilà tout, wie der Franzose sagt.
Darüber hinaus, er war kindisch! If he made it, it would go down to posterity as Cavorite or Cavorine, and he would be made an F.R.S., and his portrait given away as a scientific worthy with Nature, and things like that.
Und das war alles, was er sah! Er hätte diese Bombe in die Welt platzen lassen, als ob er eine neue Mückenart entdeckt hätte, wenn ich nicht zufällig aufgetaucht wäre.
Und da hätte sie gelegen und wäre verpufft, wie eins oder zwei andere kleine Dinge, die diese Wissenschaftler gezündet und auf uns geworfen haben.
Als ich das merkte, war es so, dass ich das Gespräch führte, und Cavor derjenige, der sagte: "Machen Sie weiter!" Ich sprang auf. Ich schritt im Zimmer auf und ab, gestikulierend wie ein Junge von zwanzig. Ich versuchte ihm seine Pflichten begreiflich zu machen und seine Verantwortlichkeiten in der Angelegenheit- unsere Pflichten und Verantwortlichkeiten in dem Fall.
Ich versicherte ihm, wir könnten genug Reichtum erwirtschaften, um jede Art von sozialer Revolution zu schaffen, die wir uns vorstellten, wir könnten die ganze Welt besitzen und befehligen.
Ich erzählte ihm von Gesellschaften und Patenten und dem Fall für geheime Prozesse. All diese Dinge schienen ihm sehr einzunehmen, wie seine Mathematik mich eingenommen hatte. Sein rötliches kleines Gesicht nahm einen verwirrten Ausdruck an.
Er stammelte etwas über seine Gleichgültigkeit gegenüber Reichtum, aber ich wischte alles beiseite. ... Er musste reich werden, und sein Stottern half dabei nicht. Ich gab ihm zu verstehen, welche Art von Mann ich war, und dass ich sehr beachtliche Geschäftserfahrungen hätte. ...
Ich sagte ihm nicht, dass ich zur Zeit ein noch nicht entlastender Konkursschuldner war, weil das vorübergehend war, aber ich denke, ich glich meine offensichtliche Armut mit meinen finanziellen Ansprüchen ab. Und ganz unmerklich, wie solche Vorhaben wachsen, entstand zwischen uns die Auffassung von einem Cavorite-Monopol. Er sollte den Kram machen und ich den Boom.
Ich steckte wie ein Blutegel auf dem "Wir" - "Sie" und "Ich" existierten für mich nicht.
Seine Idee war, dass die Profite, von denen ich sprach, Forschungen unterstützen könnten, aber das war natürlich etwas, was wir später regeln müssten. " Das ist in Ordnung", schrie ich, "das ist in Ordnung." Der wichtige Punkt, auf dem ich insistierte, war die Sache gebacken zu bekommen. ...

"Hier ist eine Substanz" schrie ich, "ohne die kein Heim, keine Fabrik, keine Festung, kein Schiff sein kann - universeller verwendbar selbst als patentrechtlich geschützte Arzneimittel. Es gibt nicht einen einzigen Aspekt davon, Cavor, nicht einen ihrer zehntausend möglichen Anwendungen, die uns nicht reich jenseits der Traume von Habsucht!"

"Nein!"" sagte er. "Jetzt geht mir ein Licht auf. Es ist eigenartig, wie man zu neuen Blickwinkeln kommt, wenn man über Dinge spricht!"
"Und zufällig haben Sie gerade mit dem richtigen Mann gesprochen!" "Ich vermute niemand", sagte er, "ist völlig abgeneigt gegen enormen Reichtum.... Natürlich gibt es ene Sache - " Er hielt inne. Ich stand still.
"Es ist allerdings möglich, wissen Sie, dass wir es letztendlich doch nicht herstellen können! Es kann eines dieser Dinge sein, die theoretisch möglich, aber in der Praxis unsinnig sind.... Oder wenn wir es produzieren, könnte es einen kleinen Haken geben - !"
unit 4
— Excerpted from The First Men in the Moon on Wikipedia, the free encyclopedia.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 6
It might have been any one.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 8
I had gone to Lympne because I had imagined it the most uneventful place in the world.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 9
"Here, at any rate," said I, "I shall find peace and a chance to work!"
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 10
And this book is the sequel.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 11
So utterly at variance is Destiny with all the little plans of men.
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 13
unit 14
I can admit, even, that to a certain extent my disasters were conceivably of my own making.
3 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 18
Whether they have brought any wisdom to light below it is a more doubtful matter.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 19
unit 20
Nowadays even about business transactions there is a strong spice of adventure.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 21
I took risks.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 23
Reluctantly enough.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 24
Even when I had got out of everything, one cantankerous creditor saw fit to be malignant.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 25
Perhaps you have met that flaming sense of outraged virtue, or perhaps you have only felt it.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 26
He ran me hard.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 30
It is not, I believe, a very uncommon persuasion.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 33
That rainy day had come, and I set to work.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 35
I reckoned myself lucky in getting that little bungalow.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 36
I got it on a three years' agreement.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 37
I put in a few sticks of furniture, and while the play was in hand I did my own cooking.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 38
My cooking would have shocked Mrs.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 39
Bond.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 40
And yet, you know, it had flavour.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 42
One cannot always be magnificent, but simplicity is always a possible alternative.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 43
unit 44
It was not, perhaps, in the style of Sybaris, but I have had worse times.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 45
I was a little sorry for the baker, who was a very decent man indeed, but even for him I hoped.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 46
Certainly if any one wants solitude, the place is Lympne.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 49
I never saw him doing so, but I can quite imagine it.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 51
I doubt if the place would be there at all, if it were not a fading memory of things gone for ever.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 52
It was the big port of England in Roman times, Portus Lemanus, and now the sea is four miles away.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 55
And now just a few lumps of rubble on a grassy slope, and a sheep or two—and me!
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 57
That outlook on the marsh was, indeed, one of the finest views I have ever seen.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 60
And all the nearer parts of the marsh were laced and lit by ditches and canals.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 65
Why he did so I do not know, for he never cycled and he never played cricket.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 66
It was a fortuitous concurrence of garments, arising I know not how.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 67
He gesticulated with his hands and arms, and jerked his head about and buzzed.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 68
He buzzed like something electric.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 69
You never heard such buzzing.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 70
And ever and again he cleared his throat with a most extraordinary noise.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 72
Exactly as he came against the sun he stopped, pulled out a watch, hesitated.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 75
I returned to my scenario.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 77
"Confound the man," said I, "one would think he was learning to be a marionette!"
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 78
and for several evenings I cursed him pretty heartily.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 79
Then my annoyance gave way to amazement and curiosity.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 80
Why on earth should a man do this thing?
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 82
He had his watch out as I came up to him.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 84
"One moment, sir," said I as he turned.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 85
He stared.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 86
"One moment," he said, "certainly.
1 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 88
"Not in the least," said I, placing myself beside him.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 89
"My habits are regular.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 90
My time for intercourse—limited."
4 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 91
"This, I presume, is your time for exercise?"
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 92
"It is.
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 93
I come here to enjoy the sunset."
1 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 94
"You don't."
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 95
"Sir?"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 96
"You never look at it."
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 97
"Never look at it?"
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 98
"No.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 99
I've watched you thirteen nights, and not once have you looked at the sunset—not once."
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 100
He knitted his brows like one who encounters a problem.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 102
You never have been.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 103
It's all nonsense.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 104
There isn't a way.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 105
To-night for instance———" "Oh!
2 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 106
to-night!
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 107
Let me see.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 108
Ah!
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 110
He looked at me—reflected.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 111
"Perhaps I do, now I come to think of it.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 112
But what was it you wanted to speak to me about?"
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 113
"Why, this!"
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 114
"This?"
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 115
"Yes.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 116
Why do you do it?
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 117
Every night you come making a noise———" "Making a noise?"
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 118
"Like this"—I imitated his buzzing noise.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 119
He looked at me, and it was evident the buzzing awakened distaste.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 120
"Do I do that?"
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 121
he asked.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 122
"Every blessed evening."
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 123
"I had no idea."
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 124
He stopped dead.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 125
He regarded me gravely.
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 126
"Can it be," he said, "that I have formed a Habit?"
4 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 127
"Well, it looks like it.
4 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 128
Doesn't it?"
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 129
He pulled down his lower lip between finger and thumb.
1 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 130
He regarded a puddle at his feet.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 131
"My mind is much occupied," he said.
4 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 132
"And you want to know why!
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 134
Come to think, it is just as you say; I never have been beyond that field .
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 135
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 136
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 137
And these things annoy you?"
1 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 138
For some reason I was beginning to relent towards him.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 139
"Not annoy," I said.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 140
"But—imagine yourself writing a play!"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 141
"I couldn't."
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 142
"Well, anything that needs concentration."
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 143
"Ah!"
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 144
he said, "of course," and meditated.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 145
His expression became so eloquent of distress, that I relented still more.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 147
"You see," he said weakly, "it's a habit."
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 148
"Oh, I recognise that."
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 149
"I must stop it."
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 150
"But not if it puts you out.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 151
After all, I had no business—it's something of a liberty."
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 152
"Not at all, sir," he said, "not at all.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 153
I am greatly indebted to you.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 154
I should guard myself against these things.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 155
In future I will.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 156
Could I trouble you—once again?
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 157
That noise?"
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 158
"Something like this," I said.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 159
"Zuzzoo, zuzzoo.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 160
But really, you know———" "I am greatly obliged to you.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 161
In fact, I know I am getting absurdly absent-minded.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 162
You are quite justified, sir—perfectly justified.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 163
Indeed, I am indebted to you.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 164
The thing shall end.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 165
And now, sir, I have already brought you farther than I should have done."
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 166
"I do hope my impertinence———" "Not at all, sir, not at all."
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 167
We regarded each other for a moment.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 168
I raised my hat and wished him a good evening.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 169
He responded convulsively, and so we went our ways.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 170
At the stile I looked back at his receding figure.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 171
His bearing had changed remarkably, he seemed limp, shrunken.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 172
The contrast with his former gesticulating, zuzzoing self took me in some absurd way as pathetic.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 173
I watched him out of sight.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 174
Then wishing very heartily I had kept to my own business, I returned to my bungalow and my play.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 175
The next evening I saw nothing of him, nor the next.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 177
The third day he called upon me.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 178
For a time I was puzzled to think what had brought him.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 179
He made indifferent conversation in the most formal way, then abruptly he came to business.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 180
He wanted to buy me out of my bungalow.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 182
I've walked past here for years—years.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 183
No doubt I've hummed .
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 184
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 185
.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 186
You've made all that impossible!"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 187
I suggested he might try some other direction.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 188
"No.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 189
There is no other direction.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 190
This is the only one.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 191
I've inquired.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 192
And now—every afternoon at four—I come to a dead wall."
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 193
"But, my dear sir, if the thing is so important to you———" "It's vital.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 194
You see, I'm—I'm an investigator—I am engaged in a scientific research.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 195
I live—" he paused and seemed to think.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 196
"Just over there," he said, and pointed suddenly dangerously near my eye.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 197
"The house with white chimneys you see just over the trees.
4 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 198
And my circumstances are abnormal—abnormal.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 200
It requires constant thought, constant mental ease and activity.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 201
And the afternoon was my brightest time!—effervescing with new ideas—new points of view."
4 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 202
"But why not come by still?"
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 203
"It would be all different.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 204
I should be self-conscious.
3 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 205
I should think of you at your play—watching me irritated—instead of thinking of my work.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 206
No!
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 207
I must have the bungalow."
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 208
I meditated.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 209
Naturally, I wanted to think the matter over thoroughly before anything decisive was said.
3 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 211
It was clearly a business that required delicate handling.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 212
Moreover, the possibility of his being in pursuit of some valuable invention also interested me.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 214
I threw out feelers.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 215
He was quite willing to supply information.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 216
Indeed, once he was fairly under way the conversation became a monologue.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 217
He talked like a man long pent up, who has had it over with himself again and again.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 218
He talked for nearly an hour, and I must confess I found it a pretty stiff bit of listening.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 220
During that first interview I gathered very little of the drift of his work.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 222
"Yes," I said; "yes.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 223
Go on!"
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 224
Nevertheless I made out enough to convince me that he was no mere crank playing at discoveries.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 225
In spite of his crank-like appearance there was a force about him that made that impossible.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 226
Whatever it was, it was a thing with mechanical possibilities.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 228
Now, from the work-shed to the patent office is clearly only one step.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 229
He invited me to see those things.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 230
I accepted readily, and took care, by a remark or so, to underline that.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 231
The proposed transfer of the bungalow remained very conveniently in suspense.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 232
At last he rose to depart, with an apology for the length of his call.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 233
Talking over his work was, he said, a pleasure enjoyed only too rarely.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 235
"So much pettiness," he explained; "so much intrigue!
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 237
I made what was perhaps a rash proposition.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 239
"Why not," said I, "make this your new habit?
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 240
In the place of the one I spoilt?
3 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 241
At least, until we can settle about the bungalow.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 242
What you want is to turn over your work in your mind.
7 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 243
That you have always done during your afternoon walk.
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 244
Unfortunately that's over—you can't get things back as they were.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 247
He was considering.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 248
Evidently the thing, attracted him.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 249
"But I'm afraid I should bore you," he said.
2 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 250
"You think I'm too dull?"
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 251
"Oh, no; but technicalities———" "Anyhow, you've interested me immensely this afternoon."
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 252
"Of course it would be a great help to me.
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 253
Nothing clears up one's ideas so much as explaining them.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 254
Hitherto———" "My dear sir, say no more."
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 255
"But really can you spare the time?"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 256
"There is no rest like change of occupation," I said, with profound conviction.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 257
The affair was over.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 258
On my verandah steps he turned.
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 259
"I am already greatly indebted to you," he said.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 260
I made an interrogative noise.
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 261
"You have completely cured me of that ridiculous habit of humming," he explained.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 262
I think I said I was glad to be of any service to him, and he turned away.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 263
Immediately the train of thought that our conversation had suggested must have resumed its sway.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 264
His arms began to wave in their former fashion.
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 265
The faint echo of "zuzzoo" came back to me on the breeze.
4 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 266
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 267
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 268
.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 269
Well, after all, that was not my affair.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 270
.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 271
.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 272
.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 279
And then, perhaps, I would catch on again for a bit.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 280
At the earliest opportunity I went to see his house.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 282
He was a water-drinker, a vegetarian, and all those logical disciplinary things.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 283
But the sight of his equipment settled many doubts.
4 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 286
He showed it to me with all the confiding zest of a man who has been living too much alone.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 288
The three assistants were creditable specimens of the class of "handy-men" from which they came.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 289
Conscientious if unintelligent, strong, civil, and willing.
6 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 291
They were the merest labourers.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 292
All the intelligent work was done by Cavor.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 293
Theirs was the darkest ignorance compared even with my muddled impression.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 294
And now, as to the nature of these inquiries.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 295
Here, unhappily, comes a grave difficulty.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 4 months ago
unit 301
Now almost all substances are opaque to some form or other of radiant energy.
5 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 304
It will hide a fire from you, but permit all its warmth to reach you.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 306
And so on.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 307
Now all known substances are "transparent" to gravitation.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 309
Yet why there should be nothing is hard to say.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 310
Cavor did not see why such a substance should not exist, and certainly I could not tell him.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 311
I had never thought of such a possibility before.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 313
It was an amazing piece of reasoning.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 314
Much as it amazed and exercised me at the time, it would be impossible to reproduce it here.
4 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 315
"Yes," I said to it all, "yes; go on!"
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 318
It was certainly something very gaseous and thin.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 319
If only I had taken notes.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 320
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 321
.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 322
.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 323
But then, how was I to foresee the necessity of taking notes?
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 325
Comic relief in a play indeed!
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 328
unit 329
My imagination had other things to do.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 334
The thing unrolled, it expanded and expanded.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 335
Among other things I saw in it my redemption as a business man.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 337
And I was in it!
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 338
I took my line straight away.
0 Translations, 0 Upvotes, Last Activity None
unit 339
I knew I was staking everything, but I jumped there and then.
0 Translations, 0 Upvotes, Last Activity None
unit 340
unit 341
"If you want to keep me out of this, you'll have to do it with a gun.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 342
I'm coming down to be your fourth labourer to-morrow."
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 343
He seemed surprised at my enthusiasm, but not a bit suspicious or hostile.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 344
Rather, he was self-depreciatory.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 345
He looked at me doubtfully.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 346
"But do you really think—?"
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 347
he said.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 348
"And your play!
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 349
How about that play?"
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 350
"It's vanished!"
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 351
I cried.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 352
"My dear sir, don't you see what you've got?
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 353
Don't you see what you're going to do?"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 354
That was merely a rhetorical turn, but positively, he didn't.
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 355
At first I could not believe it.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 356
He had not had the beginning of the inkling of an idea.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 357
This astonishing little man had been working on purely theoretical grounds the whole time!
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 359
This was a possible substance, and he was going to make it!
3 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 360
V'la tout, as the Frenchman says.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 361
Beyond that, he was childish!
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 363
And that was all he saw!
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 366
When I realised this, it was I did the talking, and Cavor who said, "Go on!"
3 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 367
I jumped up.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 368
I paced the room, gesticulating like a boy of twenty.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 371
I told him of companies and patents, and the case for secret processes.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 372
All these things seemed to take him much as his mathematics had taken me.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 373
A look of perplexity came into his ruddy little face.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 374
He stammered something about indifference to wealth, but I brushed all that aside.
3 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 375
He had got to be rich, and it was no good his stammering.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 376
unit 379
He was to make the stuff, and I was to make the boom.
3 Translations, 4 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 380
I stuck like a leech to the "we"—"you" and "I" didn't exist for me.
4 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 382
"That's all right," I shouted, "that's all right."
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 383
The great point, as I insisted, was to get the thing done.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 386
"No!"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 387
he said.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 388
"I begin to see.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 389
It's extraordinary how one gets new points of view by talking over things!"
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 390
"And as it happens you have just talked to the right man!"
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 391
"I suppose no one," he said, "is absolutely averse to enormous wealth.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 392
Of course there is one thing———" He paused.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 393
I stood still.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 394
"It is just possible, you know, that we may not be able to make it after all!
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 395
It may be one of those things that are a theoretical possibility, but a practical absurdity.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 396
Or when we make it, there may be some little hitch———!"
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
lollo1a • 9516  translated  unit 387  1 year, 3 months ago
lollo1a • 9516  translated  unit 386  1 year, 3 months ago
lollo1a • 9516  commented on  unit 371  1 year, 3 months ago
bf2010 • 10873  translated  unit 347  1 year, 3 months ago
lollo1a • 9516  translated  unit 322  1 year, 3 months ago
"."
bf2010 • 10873  translated  unit 321  1 year, 3 months ago
"."
Siri • 7198  translated  unit 320  1 year, 3 months ago
"."
anitafunny • 1298  translated  unit 272  1 year, 4 months ago
"."
anitafunny • 1298  translated  unit 271  1 year, 4 months ago
"."
anitafunny • 1298  translated  unit 270  1 year, 4 months ago
"."
anitafunny • 1298  translated  unit 268  1 year, 4 months ago
"."
anitafunny • 1298  translated  unit 267  1 year, 4 months ago
"."
Siri • 7198  translated  unit 185  1 year, 4 months ago
"."
lollo1a • 9516  translated  unit 266  1 year, 4 months ago
"."
anitafunny • 1298  translated  unit 136  1 year, 4 months ago
"."
3Bn37Arty • 943  translated  unit 206  1 year, 4 months ago