en-de  Treat Failure Like a Scientist Medium
von James Clear Durchhaltevermögen, Weiterbildung Ich hatte kürzlich ein wunderbares Gespräch mit meinem Frreund, Beck Tench. , Während unserer Unterhaltung erzählte mir Beck von einem interessanten Wechsel im Denken, der sich ereignete, während sie an einem Wissenschaftsmuseum arbeitete.

Während ihrer Zeit dort, sagte Beck, habe sie gelernt, Scheitern wie ein Wissenschaftler zu behandeln.

Wie geht ein Wissenschaftler mit Misserfolg um? Und was können wir von ihrer Herangehensweise lernen?

Hier ist das, was Beck mich lehrte... Behandle Misserfolg wie ein Wissenschaftler. Wenn ein Wissenschaftler ein Experiment durchführt, können alle Arten von Ergebnissen herauskommen. Einige Ergebnisse sind positiv und andere negativ, aber alle zusammen sind Datenpunkte. Jedes Ergebnis ist eine Datenmenge, die letztendlich zu einer Antwort führen kann.

Und das ist genau die Art, wie ein Wissenschaftler Misserfolge behandelt: als weitere Datenpunkte.

Dies ist ganz anders, als in der Gesellschaft häufig über Scheitern gesprochen wird. Für die meisten von uns, fühlt sich Misserfolg wie ein Hinweis darauf an, wer wir als Person sind.

Bei einer Prüfung durchzufallen, bedeutet, dass man nicht schlau genug ist. Wenn man sich nicht körperlich ertüchtigt, ist man unerwünscht. Versagen im Geschäft bedeutet, man hat nicht, was nötig ist. Versagen in der Kunst bedeutet, man ist nicht kreativ. Und so weiter.

Aber für den Wissenschaftler ist ein negatives Ergebnis kein Hinweis darauf, dass er ein schlechter Wissenschaftler ist. In Wirklichkeit ist es genau das Gegenteil. Der Beweis, dass eine Hypothese falsch ist, ist oft genau so nützlich wie der Beweis, dass sie richtig ist, weil man auf dem Weg dorthin etwas gelernt hat.

Ihre Fehler sind einfach nur Datenpunkte, die Ihnen helfen können, die richtige Antwort zu finden.

Fehler sind die Kosten, die Sie zahlen, um Recht zu haben; nichts davon soll heißen, dass man versuchen sollte, Fehler zu machen oder, dass Scheitern Spaß macht. Natürlich wird man versuchen, die Dinge auf die richtige Weise zu machen. Und bei etwas zu versagen, das Ihnen wichtig ist, macht nie Spaß.

Aber das Scheitern wird immer ein Teil Ihrer Entwicklung sein, aus einem einfachen Grund... Wenn Sie sich darauf konzentrieren, eine neue Gewohnheit aufzubauen oder eine neue Fähigkeit zu erlernen oder ein Handwerk jeglicher Art zu meistern, dann experimentieren Sie auf die eine oder andere Weise. Und wenn sie genug Experimente durchführen, dann werden Sie manchmal ein negatives Ergebnis bekommen.

Es passiert jedem Wissenschaftler und es wird auch Ihnen und mir genauso passieren. Um Seth Godin zu umschreiben: Scheitern ist einfach ein Preis, den man auf dem Weg, recht zu haben, bezahlen muss.

Behandeln Sie Fehler wie ein Wissenschaftler. Ihre Fehler sind nicht Sie. Ihre Erfolge sind nicht Sie. Sie sind einfach Datenpunkte, die helfen, das nächste Experiment durchzuführen.

Nochmals vielen Dank an Beck für die Inspiration zu diesem Beitrag!
unit 4
How does a scientist treat failure?
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 5
And what can we learn from their approach?
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 7
Some results are positive and some are negative, but all of them are data points.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 8
Each result is a piece of data that can ultimately lead to an answer.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 9
And that’s exactly how a scientist treats failure: as another data point.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 10
This is much different than how society often talks about failure.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 11
For most of us, failure feels like an indication of who we are as a person.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 12
Failing a test means you’re not smart enough.
2 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 13
Failing to get fit means you’re undesirable.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 14
Failing in business means you don’t have what it takes.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 15
Failing at art means you’re not creative.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 16
And so on.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 18
In fact, it’s quite the opposite.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 20
Your failures are simply data points that can help lead you to the right answer.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 22
Obviously, you’ll try to do things the right way.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 23
And failing on something that is important to you is never fun.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 26
It happens to every scientist and it will happen to you and me as well.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 28
Treat failure like a scientist.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 29
Your failures are not you.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 30
Your successes are not you.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 31
They are simply data points that help guide the next experiment.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago
unit 32
Thanks again to Beck for inspiring this post!
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 4 weeks ago

Hallo Marlene! Schön mit Dir daran zu arbeiten.
Wir hatten vor einigen Monaten schon mal einen sehr schönen Artikel über das Scheitern und gerade vor ein paar Tagen habe ich danach gesucht, ihn aber nicht gefunden. Ich wusste nicht mal mehr, in welcher Sprache er erschienen ist. Weißt Du das zufällig? BTW: Ich habe diesen Artikel nicht heruntergeladen. :-)

by Scharing7 4 weeks ago

Dieser Artikel spricht mir aus der Seele. Er lässt sich prima auf unsere "Übersetzungsarbeit" hier auf translatihan anwenden. Auch auf das tägliche Leben und den Umgang miteinander anwendbar. Danke, Ingrid für das Herunterladen!!

by Maria-Helene 4 weeks ago

by James Clear | Grit, Self-Improvement

I recently had a wonderful conversation with my friend, Beck Tench. During our chat, Beck told me about an interesting shift in thinking that occurred while she worked at a science museum.

During her time there, Beck said that she learned how to treat failure like a scientist.

How does a scientist treat failure? And what can we learn from their approach?

Here's what Beck taught me…

Treat Failure Like a Scientist
When a scientist runs an experiment, there are all sorts of results that could happen. Some results are positive and some are negative, but all of them are data points. Each result is a piece of data that can ultimately lead to an answer.

And that’s exactly how a scientist treats failure: as another data point.

This is much different than how society often talks about failure. For most of us, failure feels like an indication of who we are as a person.

Failing a test means you’re not smart enough. Failing to get fit means you’re undesirable. Failing in business means you don’t have what it takes. Failing at art means you’re not creative. And so on.

But for the scientist, a negative result is not an indication that they are a bad scientist. In fact, it’s quite the opposite. Proving a hypothesis wrong is often just as useful as proving it right because you learned something along the way.

Your failures are simply data points that can help lead you to the right answer.

Failure Is the Cost You Pay to Be Right
None of this is to say that you should seek to make mistakes or that failing is fun. Obviously, you’ll try to do things the right way. And failing on something that is important to you is never fun.

But failure will always be part of your growth for one simple reason…

If you’re focused on building a new habit or learning a new skill or mastering a craft of any type, then you’re basically experimenting in one way or another. And if you run enough experiments, then sometimes you’re going to get a negative result.

It happens to every scientist and it will happen to you and me as well. To paraphrase Seth Godin: Failure is simply a cost you have to pay on the way to being right.

Treat failure like a scientist. Your failures are not you. Your successes are not you. They are simply data points that help guide the next experiment.

Thanks again to Beck for inspiring this post!