en-de  Home Office hosts first serious violence event in London - News story Hard
Die Regierung zieht die besten Fachleute aus ganz London zusammen, um lokale Maßnahmen zur Bekämpfung schwerer Gewalt zu ergreifen.

Veröffentlicht am 8. Oktober 2018 - Von: Home Office (Ministerium des Inneren) und Victoria Atkins MP.

Die Ministerin für Verbrechen, Victoria Atkins, hat heute (Montag, 8. Oktober) die erste einer Reihe von monatlichen Veranstaltungen im ganzen Land, mit dem Ziel veranstaltet, schwere Gewalt zu bekämpfen.

Die von Innenministern geleiteten Veranstaltungen, werden lokale Partner zusammenbringen, um Maßnahmen gegen schwere Gewalt in den Gemeinden zu ergreifen. Sie werden genutzt werden, um die Aufmerksamkeit auf die Serious Violence Strategy (Strategie gegen schwere Gewalt) der Regierung erhöhen, die lokale Maßnahmen in ihren Mittelpunkt stellt. Die Veranstaltungen werden auch die verfügbare nationale und regionale Förderung hervorheben, bereits begonnene lokale Maßnahmen diskutieren und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausfindig machen, um die schwere Gewalt zu bekämpfen.

Über 100 Partner aus den Bereichen der Polizei, Gesundheit, Bildung, Sozialdienste, Jugendstrafdienste, des Wohnungsbaus, der lokalen Behörden und des ehrenamtlichen Sektors nahmen an der heutigen Londoner Veranstaltung im Coin Street Community Center teil.

Eine Woche nachdem der Innenminister Sajid Javid ein neues Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Gewaltverbrechen ankündigte, einschließlich einer neuen gesetzlichen Verpflichtung zur Unterstützung eines Ansatzes der öffentlichen Gesundheit, eines 200 Millionen Pfund Sterling umfassenden Jugendfonds und einem Bericht über den Drogenkonsum der Mittelklasse, findet die heutige Veranstaltung statt.

Auf dieser Veranstaltung sagte die Ministerin für Verbrechen, Victoria Atkins: Die Gemeinden sind der Mittelpunkt unserer Maßnahmen gegen das besorgniserregenden Anwachsen der schweren Gewalt und ich bin froh, dass so viele Leute heute hier sein konnten.

Die Energie und das Engagement in dem Raum, zusammen zu arbeiten und alles nur Mögliche zu unternehmen, um diese Tatsache zu bekämpfen, war inspirierend und ich bin gespannt auf die Resultate.

Die Regierung ist entschlossen, gegen Gewaltverbrechen hart durchzugreifen und ich freue mich darauf, in dem kommenden Monaten viele weitere Gemeinden zu besuchen und etwas von ihrer lebenswichtigen Arbeit zu erfahren.

Die Leiterin der Jugend- und Gemeinschaftsprogramme der Coin Street Community, Natalie Bell, sagte: Diese Veranstaltungen sind wirklich wichtig, um über die Vielschichtigkeit der Probleme im Zusammenhang mit Jugendgewalt auf dem gleichen Stand zu sein. Sie muss in Zusammenarbeit und mit gemeinsamen Ressourcen, mit gleichen Zielen und einem langfristigen Engagement bewältigt werden.

Ich bin voller Hoffnung, dass die vom Innenministerium veranstalteten Konferenzen sinnvoll dazu beitragen werden, die Denkweise und Einstellungen zu ändern, die junge Menschen als negative Mitglieder der Gesellschaft und nicht als Ergebnis ihrer zunehmend schwierigen Umwelt kennzeichnen.

Es ist lebenswichtig, dass jungen Menschen immer Teil des Gesprächs sind und die Chance haben, Vorreiter und Ausgestalter von Lösungen zu sein. Bei zukünftigen Veranstaltungen würde ich gern sehen, dass junge Leute anwesend sind.

Weitere Redner auf der Veranstaltung waren Londons Deputy Mayor for Policing and Crime, Sophie Linden, Chief Executive des Islington Borough Council Lesley Seary und Commander Mark McEwan vom Metropolitan Police Service.

Diese Veranstaltungen bilden einen Teil der Ausführungen der 61 Verpflichtungen in der Serious Violence Strategy und der Verpflichtung der Regierung, mit den Gemeinden zusammenzuarbeiten, um die Reaktionen auf das Problem zu verstärken und sicherzustellen, dass alles getan wird, um junge Menschen vor Schaden zu bewahren.
unit 2
Published 8 October 2018 - From: Home Office and Victoria Atkins MP.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 2 months, 1 week ago
unit 16
I would like to see young people present at future events.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 2 months ago

Government draws together front line professionals from across local services in London, to galvanise local action on tackling serious violence.

Published 8 October 2018 - From: Home Office and Victoria Atkins MP.

The Crime Minister, Victoria Atkins, has today (Monday 8 October) hosted the first in a series of monthly events taking place across the country, aimed at tackling serious violence.

The events, led by Home Office ministers, will bring together local partners to take action against serious violence in communities. They will be used to raise awareness of the government’s Serious Violence Strategy which places local action at its core. The events will also highlight the national and regional support available, discuss local action already underway and spot new opportunities to work together to tackle serious violence.

Over 100 partners from police, health, education, social services, youth offending services, housing, local authorities, and the voluntary sector attended today’s London event at Coin Street Community Centre.

Today’s event takes place a week after the Home Secretary Sajid Javid announced a new package of measures to tackle violent crime including a consultation on a new legal duty to underpin a ‘public health’ approach, a £200 million youth endowment fund, and a review into middle-class drug use.

Speaking at the event, the Minister for Crime, Victoria Atkins said:

Local communities are at the heart of our response to the troubling rise in serious violence and I’m delighted so many people could attend today’s event.

The energy and commitment in the room to work together and do everything possible to tackle this issue was inspiring and I’m excited to see the results.

The government is determined to crack down on violent crime and I look forward to visiting many more communities in the coming months and learning about their vital work.

Head of Youth and Community Programmes at Coin Street Community, Natalie Bell said:

These events are really important in order to share the complexity of the issues surrounding youth violence. It has to be dealt with collaboratively and with shared resources, common goals, and a long-term commitment.

I am very hopeful that the conferences hosted by the Home Office will meaningfully join up thinking and alter attitudes that label young people as negative members of society rather than the results of their increasingly difficult environments.

It is vital that young people are always part of the conversation and given the chance to be leaders and designers of solutions. I would like to see young people present at future events.

Other speakers at the event included London’s Deputy Mayor for Policing and Crime Sophie Linden, Chief Executive of Islington Borough Council Lesley Seary and Commander Mark McEwan from the Metropolitan Police Service.

These events form part of the delivery of the 61 commitments in the Serious Violence Strategy and the government’s commitment to working with communities to strengthen responses to the issue ensuring everything is being done to protect young people from harm.