en-de  UK showcases climate change efforts at global summit - Press release Hard
Auf dem großen Klima-Gipfel demonstriert Außenminister Mark Field die britische Führung.

Veröffentlicht am 14. September 2018 - Von: Foreign & Commonwealth Office and The Rt Hon Mark Field MP.

Foreign and Commonwealth Office Minister Mark Field und der Foreign Secretary’s Special Representative for Climate Change Nick Bridge nehmen am 13. und 14.September 2018 am Global Climate Action Summit (Globaler Klima-Maßnahmen-Gipfel) in San Francisco teil. Regierungen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sind zusammen gekommen, um die Bemühungen zur Reduzierung der Kohlenstoff-Emissionen und den Übergang auf kohlenstoffarme Technologien zu diskutieren.

Während des gesamten Gipfels hat das UK eine Reihe von nationalen und internationalen Verpflichtungen zur Bekämpfung des Klimawandels vorgezeigt, von der Beförderung der Entwicklung des emissionsfreien Verkehrswesens, bis zu unserer Unterstützung für kleine Länder und verletzliche Gemeinden bei der Anpassung an den Klimawandel.

Die Powering Past Coal Alliance (Kraft-ohne-Kohle-Allianz) hat ebenfalls zehn neue Mitglieder aus den USA, Europa und Australasien bekannt gegeben. Gemeinsam ins Leben gerufen von den USA und Kanada, ist die Koalition von 74 Regierungen, Wirtschaftsunternehmen und anderen Organisationen verpflichtet, die ungebrochene Nutzung der Kohlekraft innerhalb des Zeitrahmens des Pariser Klima-Abkommens zu beenden.

Minister Mark Field sagte: Der Klimawandel ist ein globales Problem und eins, das auf jeder Ebene bekämpft werden muss, durch internationale, nationale und lokale Regierungen, wobei Unternehmen und Individuen eine riesige Rolle spielen.

Das UK geht über unsere starke Bilanz des Klimaschutzes zu Hause hinaus. Wir arbeiten auf der ganzen Welt daran, zur Reduzierung von Emissionen beizutragen und eine sicherere, wohlhabendere Zukunft für alle Menschen zu schaffen. Wir wollen auch den UK-Unternehmen helfen, an den wachsenden Investitions-Möglichkeiten beim Übergang der Länder zu sauberer kohlearmer Wirtschaft teilzuhaben.

Nick Bridge, der Foreign Secretary’s Special Representative for Climate Change sagte: Wir sind erfreut, dass sich diese Woche zehn neue Mitglieder unserer internationalen Allianz zur Beendigung der unverminderten Kohle-Kraft-Nutzung angeschlossen haben. Schnelle Verminderung unserer Abhängigkeit von Kohle ist für die Erreichung unserer Verpflichtungen aus dem weltweiten Pariser Abkommen wesentlich.

Das UK hat sich verpflichtet, die unverminderte Kohle-Kraft-Erzeugung bis 2025 zu beenden, und wir wollen anderen Ländern und Organisationen helfen, die die gleichen Ambitionen haben.

Anfang des Monats nahm Minister Field an dem Pacific Islands Forum [3. bis 6. September] teil, bei dem der Klimawandel als ein dringendes Problem, dem sich kleine Inseln gegenüber sehen, ganz oben auf der Agenda stand. Das UK ist einer der größten Beitragszahler der internationalen Klimafinanzierung und wird in den vier Jahren bis 2020 Entwicklungsländern über 5,5 Milliarden Pfund zukommen lassen, als Hilfe zur Milderung und Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Der Besuch folgt auch dem vom UK veranstalteten internationalen Zero Emission Vehicle Summit (11. und 12. September), der Regierung und Wirtschaftsführer zusammen gebracht hat, um die Entwicklung des Marktes für emissionsarme und emissionsfreie Fahrzeuge voranzubringen, um die Emissionen zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern. Im Juli hat die Regierung ihre Absicht bekannt gegeben, bis 2030 mindestens die Hälfte der Neuwagen extrem emissionsarm zu machen. Alle neuen Autos und Vans werden ab 2040 tatsächlich emissionsfrei sein.

Die erste Green Great Britain Week (Umweltfreundliche Großbritannien-Woche) überhaupt wird vom 15. Oktober an veranstaltet, um zu verdeutlichen, welche Möglichkeiten das saubere Wachstum bietet, und die Aufmerksamkeit dafür zu erhöhen, wie Unternehmen und die Öffentlichkeit den Klimawandel bekämpfen können.

https://www.gov.uk/government/news/uk-showcases-climate-change-efforts-at-global-summit
unit 9
The UK is looking beyond our strong record on climate action at home.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 19
All new cars and vans will be effectively zero emission by 2040.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 21

Foreign Office Minister Mark Field demonstrates British leadership at major climate change summit.

Published 14 September 2018 - From: Foreign & Commonwealth Office and The Rt Hon Mark Field MP.

Foreign and Commonwealth Office Minister Mark Field and the Foreign Secretary’s Special Representative for Climate Change Nick Bridge are attending the Global Climate Action Summit in San Francisco on 13-14 September 2018. Governments, businesses and civil society have come together to discuss efforts to reduce carbon emissions and to transition to low carbon economies.

Throughout the summit, the UK has showcased a range of national and international commitments to tackle climate change, from driving the development of the zero emissions transport sector, to our support for small states and vulnerable communities to adapt to the impacts of climate change.

The Powering Past Coal Alliance has also announced ten new members from across the US, Europe, and Australasia. Jointly initiated by the US and Canada, the coalition of 74 governments, businesses, and other organisations is committed to ending the use of unabated coal power within the timeframe of the Paris Agreement.

Minister Mark Field said:

Climate change is a global problem and one that needs to be tackled at every level, from international, to national and local governments, and with a huge role to play for businesses and individuals.

The UK is looking beyond our strong record on climate action at home. We are working across the world to help reduce emissions and create a safer, more prosperous future for all people. We also want to help UK businesses capitalise on the growing investment opportunities as countries transition to clean, low carbon economies.

Nick Bridge, the Foreign Secretary’s Special Representative for Climate Change said:

We are delighted that ten new members have this week joined our international alliance to end the use of unabated coal power. Rapidly decreasing our dependency on coal is crucial to meeting our global Paris Agreement commitments.

The UK has committed to ending unabated coal power generation by 2025 and we want to help other countries and organisations who share the same ambition.

Earlier this month, Minister Field attended the Pacific Islands Forum [3-6 September] where climate change was top of the agenda as an issue urgently facing small islands. The UK is one of the largest contributors of international climate finance and in the four years to 2020 will be giving developing countries over £5.5 billion to help them mitigate and adapt to the impacts of climate change.

The visit also follows the UK-hosted international Zero Emissions Vehicle Summit [11-12 September] which brought together government and industry leaders to drive forward the development of the ultra low and zero vehicle emission market, in order to reduce emissions and improve air quality. In July, the Government set out its ambition for at least half of new cars to be ultra low emission by 2030. All new cars and vans will be effectively zero emission by 2040.

The first ever Green Great Britain Week will be held from 15 October, designed to highlight the opportunities that clean growth offers and raise awareness of how business and the public can tackle climate change.

https://www.gov.uk/government/news/uk-showcases-climate-change-efforts-at-global-summit