en-de  PM’s speech at the Zero Emission Vehicle Summit: 11 September 2018 Medium
Rede der Premierministerin Theresa May bei dem Zero Emission Vehicle Summit [Null-Emissions-Fahrzeug-Gipfel] in Birmingham.

Veröffentlicht am 11. September 2018 - Von: Prime Minister's Office, 10 Downing Street and The Rt Hon Theresa May MP - gehalten am 11. September 2018 (Mitschrift der Rede, genau wie sie gehalten wurde) - Ich bin erfreut, Sie alle hier in den Midlands begrüßen zu dürfen. Genau im Herzen der britischen Automobil-Industrie. Wir sind hier unglaublich stolz auf unsere Produktionsgeschichte - Heimat von einigen der größten Marken der Welt, des Mini, Aston Martin, Jaguar Land Rover - und genauso stolz, dass dies der Ort ist, wo die Zukunft des Fahrens jetzt gemacht wird.

Jetzt haben wir neben der Formel Eins - eine derart britische Institution - die Formel E an der Spitze der grünen Automobiltechnologie, und das zeigt, wie aufregend diese Zukunft sein kann.

Unsere Automobil-Industrie ist eine der größten Erfolgsgeschichten dieses Landes. Und indem Großbritannien in die Zukunft blickt - indem wir ein globales, nach außen gerichtetes Land außerhalb der Europäischen Union aufbauen und indem wir eine stärkere, gerechtere Wirtschaft schmieden - bauen wir auf unseren Stärken auf und investieren langfristig in Großbritannien.

Wir haben eine beeindruckende Erfolgsbilanz in Forschung und Entwicklung, Talente und Fähigkeiten von Weltrang, einige der besten Universitäten der Welt und eine der produktivsten Forschungseinrichtungen der Welt.

Während der nächsten Dekade werden wir den größten Zuwachs der Investitionen für Forschung und Entwicklung in unserer Geschichte verzeichnen und beabsichtigen, bis 2027 insgesamt 2,4% des BIP für Forschung und Entwicklung zu erreichen. Unser Körperschaftssteuersatz ist der niedrigste unter den G20. Und durch unsere moderne Industriestrategie unterstützen wir Zukunfts-Industrien und Technologien, weil wir Wachstum in jeder Ecke unseres Landes fördern.

Im Zentrum dieser Strategie stehen vier große Herausforderungen - globale Trends, die darauf abzielen, die Art wie wir leben und arbeiten zu verändern - einschließlich sauberes Wachstum und die Zukunft der Mobilität.

Denn in den kommenden Jahren wird sich die Art, wie wir pendeln, reisen und die Lieferung unsere Waren und Dienstleistungen erbringen, unwiderruflich verändern.

Elektrifizierung, selbstfahrende Autos, Lieferdrohnen und elektrische Lastenräder - alles das wird helfen, den Verkehr zu vermindern, Reisezeiten und -sicherheit zu verbessern und Raum in unseren Städten und Innenstädten frei zu machen.

Aber Innovation wird auch unsere Luft reinigen - und deshalb sind wir heute hier, bei diesem ersten Gipfel für emissionsfreie Fahrzeuge im Vereinigten Königreich.

Wie wir den Übergang zu emissionsfreien Fahrzeugen beschleunigen - und saubere Luft für alle Menschen sicherstellen - ist eines der drängensten Probleme moderner Transportsysteme. Dass wir Regierungsvertreter und Wirtschaftsexperten von jedem Erdteil hier haben, zeigt wie global dieses Thema ist und Städte und Innenstädte in der ganzen Welt beeinflusst. Und weil wir an der Schwelle der nächsten Verkehrsrevolution stehen - einer grünen Revolution - möchte ich, dass Großbritannien erneut als Speerspitze und in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Ländern aus der ganzen Welt den Wandel anführt.

Aus diesem Grunde habe ich dieses Land zu einer ehrgeizigen Mission veranlasst. Das Vereinigte Königreich beim Entwurf und bei der Herstellung von Null-Emissions-Fahrzeugen in die erste Reihe zu bringen und für alle neuen Autos und Vans die Null-Emission ab 2040 durchzusetzen.

Wir machen schon bedeutende Fortschritte. Unsere elektrischen, im UK hergestellten Autos, machen ein Fünftel der in Europa verkauften Autos aus. Unsere Batterien sind unter den besten der Welt.

Und unsere 'Road to Zero Strategy' ist weltweit der umfangreichste Plan, der im Detail darstellt, wie wir unser Ziel erreichen werden, dass für alle neuen Autos und Vans die Null-Emission ab 2040 und für alle Autos und Vans die Null-Emission ab 2050 gilt.

Wir investieren in die notwendige Gestaltung, Entwicklung und Infrastruktur, um die Einführung umweltfreundlicher Autos zu beschleunigen. Wir stellen bis zum Jahr 2020 1,5 Milliarden Pfund für Fahrzeuge mit extrem niedrigen Emissionen bereit und schaffen in Partnerschaft mit der Industrie einen Fonds in Höhe von 400 Millionen Pfund zur Investition in den Ausbau der Lade-Infrastruktur.

Wir haben Gesetze erlassen, um sicherzustellen, dass Ladestationen an Autobahntankstellen und anderen Tankstellen leicht zugänglich und verfügbar sind.

Wir werden über die Einführung grüner Nummernschilder beraten und darüber, wie sie genutzt werden können, um die sauberen Autos und ihre Benutzung zu fördern.

Wir stellen eine 2-Millionen-Pfund-Garantie für E-Lastenräder und schaffen damit eine Null-Emissions-Möglichkeit für die letze Meile der Auslieferung.

Und heute haben wir über 100 Millionen Pfund für Innovatoren in der Technologie extrem emissionsarmer Fahrzeugen und Wasserstoffnutzung bereitgestellt. Mit weiteren 500 Mio. £ Investitionen von bedeutenden Industrien in diesem Sektor, die über 1000 Arbeitsplätze, über das ganze Vereinigte Königreich verteilt, schaffen.

Wir treiben den Wandel also immer mehr und schneller an.

Aber hier geht es nicht nur um neue Technologien. Es geht auch um neue Fähigkeiten und Arbeitsmöglichkeiten - weshalb ich erfreut bin, dass Coventry und Warwickshire Local Enterprise Partnership in ein neues Ausbildungszentrum bei der Universität von Warwick investiert haben, mit Schwerpunkt auf den hochwertigen Herstellungsbereichen und gestützt durch 10 Millionen Pfund regionaler Wachstumsförderung durch die Regierung.

Zusammen werden alle diese Maßnahmen die Gestaltung, den Gebrauch, die Akzeptanz und die Infrastruktur voranbringen, von denen alle für saubere umweltfreundlichere Fahrzeuge notwendig sind – und dabei hilft es uns drastisch einen bedeutenden Beitrag zu der Erderwärmung aufgrund unserer Treibhausgasemissionen reduzieren, während wir versuchen, die Anforderungen des Pariser Klimaschutzabkommens einzuhalten.

Aber wir können das nicht allein schaffen. Beim One Planet Gipfel letztes Jahr kündigte ich an, dass wir politische Entscheidungsträger und Branchenführer aus der ganzen Welt nach dem Vereinigten Königreich einladen werden, um diesem wichtigen Markt Impuls zu geben. Wir sind heute hier, weil die Probleme, denen wir gegenüberstehen, nicht auf ein einzelnes Land beschränkt sind. Sie gehen uns alle an - und sie erfordern, dass wir alle am selben Strang ziehen, um die Probleme zu lösen, denen alle unsere Länder gegenüberstehen.

Regierungen, Wirtschaft und Erfinder aus der ganzen Welt müssen zusammen arbeiten, um die Entwicklung des Marktes für emissionsfreie Fahrzeuge zu verändern.

Also habe ich heute Nachmittag einen Automobile-Investment-Round-Table zu Gast mit den führenden Unternehmen der Lieferkette aus Deutschland, den USA, Japan, China, Spanien und Indien, um herauszufinden, was wir zusätzlich tun können, um die Entwicklung des Null-Emissions-Marktes zu beschleunigen - und um das Angebot des UK hervorzuheben. Der heutige Tag zeigt, dass die Verpflichtung und die umfassende Strategie der Regierung der Wirtschaft das Vertrauen gegeben hat, zu investieren und zu innovieren und dazu beizutragen, den Null-Emissions-Übergang zu unser aller Nutzen auszuführen.

Und ich möchte jeden hier drängen, aus diesem Gipfel das bestmögliche zu machen, Verbindungen aufzubauen, Möglichkeiten zu erkunden - und ihn als Ausgangspunkt zu nehmen, um andere von der Bedeutung der grünen Revolution im Verkehrswesen zu überzeugen.

Und lassen Sie uns nicht aus dem Auge verlieren, warum dies so wichtig ist.

Denn ja, es geht um Innovation, neue Ideen und spannende Entwicklungen.

Aber es geht um so vieles mehr - für uns und für nachfolgende Generationen.

So dass unsere Kinder in Schulen und Kindergärten, die sich an Hauptstraßen befinden, nicht diese schädlichen Emissionen einatmen müssen, um eine Ausbildung zu erhalten.

So dass unsere städtischen Parks und Grünanlagen wirklich Orte sind, wo man nach draußen gehen kann und saubere, frische Luft bekommt.

So dass Familien überall - vom flachen Land bis ins Stadtzentrum - eine gesunde Umgebung für ihre verletzlichsten Mitglieder sicherstellen können, Junge und Alte.

Wir haben lange Zeit mit der Vorstellung gelebt, dass Verkehr verschmutzt. Wir wissen, dass das nicht länger richtig sein muss. Und wir sind an der Schwelle, es zu einer Sache der Vergangenheit zu machen.

Lassen Sie uns das zusammen machen. Und die Welt, in der wir alle leben, zum besseren verändern.

https://www.gov.uk/government/speeches/pms-speech-at-the-zero-emission-vehicle-summit-11-september-2018
unit 1
unit 3
Right at the heart of Britain’s automotive industry.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 6
Our automotive industry is one of this country’s great success stories.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 10
Our corporate tax is the lowest rate in the G20.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 19
That is why I have set this country an ambitious mission.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 21
Already we are taking significant strides forward.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 22
Our electric, UK-manufactured cars account for one-in-five sold in Europe.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 23
Our batteries are among the best in the world.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 32
So we are driving change further, and faster.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 33
But this is not just about new technologies.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 36
But we cannot do this alone.
1 Translations, 3 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 38
We are here today because the issues we face are not the preserve of any one country.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 44
And let’s not lose sight of why this is so important.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 45
Because yes, it’s about innovation, new ideas and exciting developments.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 46
But it is about so much more – for ourselves, and for the generations to come.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 50
We have long lived with the idea that traffic is polluting.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 51
We know that no longer needs to be true.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 52
And we are on the brink of making it a thing of the past.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 53
Let’s do so together.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 54
And transform the world in which we all live for the better.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago

Prime Minister Theresa May's speech at the Zero Emission Vehicle Summit in Birmingham.

Published 11 September 2018

From: Prime Minister's Office, 10 Downing Street and The Rt Hon Theresa May MP

Delivered on: 11 September 2018 (Transcript of the speech, exactly as it was delivered)

I am delighted to welcome you all to the Midlands. Right at the heart of Britain’s automotive industry. Here, we are incredibly proud of our manufacturing history – home of some of the biggest brands in the world, the Mini, Aston Martin, Jaguar Land Rover – and equally proud that this is where the future of travel is now being made.

Now alongside Formula One – so much a British institution – we have Formula E leading the way at the cutting edge of green automotive technology, and this just shows how exciting this future can be.

Our automotive industry is one of this country’s great success stories. And as Britain looks to the future – as we build a global, outward facing country outside of the European Union, and as we forge a stronger, fairer economy – we are building on our strengths and investing in Britain for the long term.

We have an impressive track record in research and development, world class talent and skills, some of the best universities around the globe and one of the most productive research bases in the world.

Over the next decade, we will see the biggest ever increase in R&D investment in our history, aiming for total R&D to hit 2.4% of GDP by 2027. Our corporate tax is the lowest rate in the G20. And through our modern Industrial Strategy, we are backing the industries and technologies of the future, as we foster growth in every corner of our country.

At the heart of that strategy are four grand challenges – global trends set to change the way we live and work – including clean growth and the future of mobility.

Because, over the coming years, the way we commute, travel and have our goods and services delivered will change irrevocably.

Electrification, self-driving cars, delivery drones and electric cargo bikes – will all help reduce traffic, improve journey times and safety, and free-up space in our towns and cities.

But innovation will also clean up our air – and that is why we are here today, at this, the UK’s first zero-emission vehicles summit.

How we accelerate the transition to zero-emission vehicles – and ensure cleaner air for all our people – is one of the most pressing issues in modern transport. That we have here government representatives and industry experts – from every continent – shows how global this issue is, affecting towns and cities around the world. And as we stand on the brink of the next revolution in transport – a green revolution – I want to see Britain, once again, leading from the front and working with industries and countries around the world to spearhead change.

That is why I have set this country an ambitious mission. To put the UK at the forefront of the design and manufacturing of zero-emission vehicles and for all new cars and vans to be, effectively, zero emission by 2040.

Already we are taking significant strides forward. Our electric, UK-manufactured cars account for one-in-five sold in Europe. Our batteries are among the best in the world.

And our Road to Zero Strategy is the most comprehensive plan globally – mapping out in detail how we will reach our target for all new cars and vans to be, effectively, zero emission by 2040 – and for every car and van to be zero emission by 2050.

We are investing in the design, development and infrastructure needed to speed up the uptake of green vehicles. We are providing £1.5 billion for ultra-low-emission vehicles by 2020, and creating a £400 million fund to invest in the roll-out of charging point infrastructure, in partnership with industry.

We have legislated to ensure charge points can be easily accessed and available at motorway service stations and other petrol stations.

We will consult on the introduction of green number plates – and how they might be used to promote clean vehicles and increase their use.

We are providing a £2 million grant for e-Cargo bikes, creating a zero-emission option for last mile deliveries.

And today we have provided over £100 million of funding for innovators in ultra-low-emission vehicles and hydrogen technology. With a further £500 million of investment from key industries in this sector, creating over 1000 jobs across the UK.

So we are driving change further, and faster.

But this is not just about new technologies. It is also about new skills and job opportunities – which is why I am delighted that Coventry and Warwickshire Local Enterprise Partnership has invested in a new Degree Apprenticeship Centre with the University of Warwick, focusing on the high-value manufacturing sector and backed by £10 million of government local growth funding.

Together, all these measures will drive the design, use, uptake and infrastructure necessary for cleaner, greener vehicles – and in doing so, it will help us drastically reduce a major contributor to our global warming emissions, as we seek to meet the Paris Climate Change Agreement.

But we cannot do this alone. At the One Planet Summit last year I announced we would invite, to the UK, policy makers and industry leaders from across the world to provide impetus to this vital market. We are here today because the issues we face are not the preserve of any one country. They belong to all of us – and they require all of us to pull together, to solve the problems that all our countries face.

Governments, industry, innovators from around the world need to work together to transform the development of the zero-emission vehicles market.

So, this afternoon I am hosting an Automotive Investment Roundtable with leading supply-chain companies from Germany, the USA, Japan, China, Spain and India, to explore what more we can do to accelerate the development of a zero-emissions market – and to highlight the UK’s offer. Today demonstrates that the government’s commitment and comprehensive strategy has given businesses the confidence to invest and to innovate, and help deliver the zero-emission transition for the benefit of us all.

And I want to urge everyone here to make the most of this summit, make connections, explore possibilities – and to use this as a starting point to convince others of the importance of the green revolution in transport.

And let’s not lose sight of why this is so important.

Because yes, it’s about innovation, new ideas and exciting developments.

But it is about so much more – for ourselves, and for the generations to come.

So that our children in schools and nurseries that sit alongside main roads - do not have to breathe in harmful emissions in a bid to get an education.

So that our cities’ parks and green spaces really are places where you can get out and get some clean, fresh air.

So that families everywhere – from the country to the city centre – can ensure a healthy environment even for their most vulnerable members, young and old.

We have long lived with the idea that traffic is polluting. We know that no longer needs to be true. And we are on the brink of making it a thing of the past.

Let’s do so together. And transform the world in which we all live for the better.

https://www.gov.uk/government/speeches/pms-speech-at-the-zero-emission-vehicle-summit-11-september-2018