en-de  News story - Foreign Secretary attends August 2018 Gymnich in Vienna Hard
Jeremy Hunt nahm an der informellen Sitzung der EU–Außenminister teil, um Fragen zu diskutieren, die Iran, Syrien und die Zukunft der transatlantischen Partnerschaft einschloßen.

Veröffentlicht am 30. August 2018 - Von: Foreign & Commonwealth Office and The Rt Hon Jeremy Hunt MP - Vor der Gymnich-Eröffnung in Wien sagte der Außenminister: Ich bin hierher nach Wien gekommen, weil es - obwohl das UK die EU verlässt - eine riesige Menge an Themen in aller Welt gibt, bei denen wir sehr eng mit unseren europäischen Partnern zusammen arbeiten, ob es sich um die Beendigung der Verbreitung von Atomwaffen handelt, ob es um den Klimawandel geht oder ob es die schwierige Situation im Jemen betrifft, in Syrien, in Burma, in der ganzen Welt.

Es gibt eine riesige Anzahl von Dingen, die wir gemeinsam haben, und viele zu diskutierende Dinge. Natürlich wird Brexit zur Sprache kommen, aber nicht als eines der Hauptdiskussionsthemen; unsere Priorität ist es, sich zu vergewissern, dass es allerseits politischen Willen gibt. Wir glauben, es ist möglich, zu einer Einigung zu kommen. Wir denken, eine Einigung liegt im Interesse sowohl der EU als auch des vereinigten Königreichs, aber sie wird eine riesige Anstrengung in den Wochen erfordern, die wir jetzt für uns übrig haben.

Und dann ist das andere Ding, das wir detailliert diskutieren werden, die transatlantische Beziehung. Im UK glauben wir, dass wir in Europa mit beispiellosem Frieden zu wirtschaftlichem Wohlstand gediehen sind, weil es eine starke Freundschaft und Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Europa gegeben hat. Und natürlich wird es Zeiten geben, in denen wir widersprechen, aber ich denke, die Gegenwart ist eine Zeit, in der wir uns an alle Dinge erinnern sollten, die wir mit den Vereinigten Staaten gemeinsam haben, und uns vergewissern, dass wir eine starke transatlantische Partnerschaft weiterführen.
unit 3
There is a huge amount that we have in common and many, many things to discuss.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago

Jeremy Hunt attended the informal meeting of EU foreign ministers to discuss issues including Iran, Syria and the future of the transatlantic partnership.

Published 30 August 2018

From: Foreign & Commonwealth Office and The Rt Hon Jeremy Hunt MP

Speaking at the Gymnich doorstep in Vienna, the Foreign Secretary said:

I have come here to Vienna because although the UK is leaving the European Union there are a huge number of issues all over the world where we work very closely together with our European partners whether it is stopping the proliferation of nuclear weapons, whether it’s climate change, whether it’s the difficult situation in Yemen, Syria, Burma across the world.

There is a huge amount that we have in common and many, many things to discuss. Of course, Brexit will come up, not as one of the main topics of discussion but our priority here is to make sure that there is political will on all sides. We believe it is possible to come to an agreement, we think that is in the interests of the EU as well as the UK but it’s going to need a huge amount of effort in the weeks that we have now left to us.

And then the other the other thing that we will be discussing in a lot of detail is the transatlantic relationship. In the UK we believe that we have prospered in Europe with unprecedented peace, economic prosperity because there has been a strong friendship and relationship between the United States and Europe. And of course there are going to be times when we disagree but I think now is a time when we should remember all the things which we have in common with the United States and make sure that we continue that a strong transatlantic partnership.