en-de  News story Liz Truss: Selling Bedfordshire naan bread to India is the ultimate embodiment of global Britain Hard
Unternehmen werden nach dem Brexit in der Lage sein, ihre Handelsmöglichkeiten auszuweiten, was mehr Einkommen bringt und mehr Arbeitsplätze schafft.

Veröffentlicht am 30. August 2018, von: HM Treasury and The Rt Hon Elizabeth Truss MP - Die Brexit- und Handels-Abkommen der Regierung wird Unternehmen wie Signature Flatbreads, die aus ihrer Bäckerei im UK in 30 Länder exportieren, mehr Geschäftschancen mit dem Rest der Welt geben.

Exporte Ost-Englands sind schon 29 Milliarden Pfund im Jahr wert und die Chefsekretärin des Finanzministeriums, Liz Truss, sagt, dass die britische Wirtschaft alle Chancen haben wird, diese nach dem Brexit weiter zu steigern.

Der Status des Vereinigten Königreiches als großer Handelsnation wird nach dem Brexit erweitert, sagte Liz Truss heute (30. August 2018) während eines Besuches bei Signature Flatbreads in Bedfordshire.

Sie fügte hinzu, dass die Unternehmen in Bedfordshire und in der Ganzen Region, in der Lage sein werden, die Handelsmöglichkeiten zu erweitern, was mehr Einkommen einbringt und mehr Arbeitsplätze in der Region schafft, wenn wir die Europäische Union erst einmal verlassen haben.

Die Chefsekretärin des Finanzministeriums Liz Truss sagte: "Der Verkauf von Naanbrot in Indien von einem Unternehmen mit Sitz in Dunstable, wäre einst undenkbar gewesen.

Es ist diese Art von tatkräftigem Unternehmergeist, der dem UK helfen wird, diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, um Großbritannien umzugestalten.

Wir sind in der hervorragenden Position, die Vorteile des neuen Handels-Horizontes zu nutzen, der für uns nach dem Brexit offen steht und ich weiß, dass Unternehmen in Bedfordfshire und jenseits davon, begierig darauf sind.

Der Osten Englands floriert und wir setzen uns sehr dafür ein, dass diese Region und ihre Unternehmen in die Welt hinaustreten und von unserer neuen unabhängigen Handelspolitik profitieren.

Die Regierung investiert in die Infrastruktur, die Bedforshire braucht, und die neue Woodside-Verbindungs-Straße hat geholfen die Unternehmen der Dunstable-Region anzubinden und es leichter zu machen, ein Geschäft aufzubauen und Güter zu transportieren. Die Investition hat bereits 2 Milliarden Pfund für die lokale Wirtschaft generiert.

Erfolgreiche Exporte bedeuten, dass die Wirtschaft Ost-Englands nach jüngsten Zahlen auf mehr als 147 Milliarden Pfund geschätzt wurde. Das sind mehr als 8% der Gesamtproduktion des UK.

Und eine wachsende Exportwirtschaft hat auch dazu beigetragen, die Arbeitslosenraten auf Rekordtiefstände in der Region von gerade 3% zu senken.

Die Regierung führt das Ergebnis des Referendums aus und schmiedet eine neue Handelsbeziehung mit dem Rest der Welt.

Gerade in dieser Woche hat die Regierung bestätigt, dass das Handels-Abkommen des UK mit Südafrika und anderen afrikanischen Nationen fertig sind und in Kraft treten können, sobald das EU-Abkommen für das Vereinigte Königreich nicht mehr gilt.

https://www.gov.uk/government/news/liz-truss-selling-bedfordshire-naan-bread-to-india-is-the-ultimate-embodiment-of-global-britain
unit 11
The investment has already generated £2 billion for the local economy.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago
unit 13
This represents more than 8% of UK total output.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months ago

Businesses will be able to boost trade opportunities, bringing in income and creating more jobs, after Brexit.

Published 30 August 2018

From: HM Treasury and The Rt Hon Elizabeth Truss MP

Government’s Brexit and Trade deals will give businesses like Signature Flatbreads, who export to 30 counties from its UK bakery, more business opportunities with the rest of the world.

East of England exports are already worth £29 billion per year, and Chief Secretary to the Treasury Liz Truss says British business will have every chance to boost these further after Brexit.

The United Kingdom’s proud status as a great trading nation will be enhanced after Brexit, Liz Truss said today (30 August 2018) while visiting Signature Flatbreads in Bedfordshire.

She added that businesses in Bedfordshire, and across the region, will be able to boost trade opportunities, bringing in more income and creating more jobs in the region once we’ve left the European Union.

The Chief Secretary to the Treasury Liz Truss said:

Selling naan breads in India from a company based in Dunstable would once have been unthinkable.

It’s this type of entrepreneurial, and go-getting, spirit that will help the UK make a success of this once in a lifetime opportunity to reshape Britain.

We are in a terrific position to take advantage of the new trading horizons open to us after Brexit, and I know that businesses in Bedfordshire and beyond are raring to go.

The East of England is flourishing, and we are hugely committed to ensuring this region and its businesses step out into the world and benefit from our new independent trade policies.

The government is investing in the infrastructure that Bedfordshire needs and the new Woodside Link road has helped connect businesses to the Dunstable area, making it more practicable to set up a business and transport goods. The investment has already generated £2 billion for the local economy.

Successful exports mean the East of England economy was valued at more than £147 billion, according to recent figures. This represents more than 8% of UK total output.

And a growing export economy has also helped bring unemployment to record low levels in the region at just 3%.

The government is delivering on the referendum result and is forging a new trading relationship with the rest of the world.

Just this week the government confirmed that a UK trade agreement with South Africa and other African nations will be ready to enter into force as soon as the EU deal no longer applies to the UK.

https://www.gov.uk/government/news/liz-truss-selling-bedfordshire-naan-bread-to-india-is-the-ultimate-embodiment-of-global-britain