de-en  Erfolg für Premierministerin May - Britisches Parlament segnet Neuwahlen ab
Success for Prime Minister May - British Parliament blesses new elections.

Theresa May has prevailed: At the beginning of June there are new elections in Great Britain. With few exceptions, the deputies in the House of Commons support the plan of the Prime Minister.

Der Spiegel - Wednesday, April 19, 2017.
On Wednesday, the British Parliament cleared the way for an early election. A clear majority voted for the plan. Thus Parliament will be dissolved on May 3, the early poll taking place on June 8 - just under a year after the decision of the British to leave the European Union.

522 deputies voted for the new election, 13 against. The vote had preceded a battle of words between the government and the opposition. Labor party chief Jeremy Corbyn described Theresa May as "a prime minister who cannot be trusted". She had emphasized beforehand that there would be no new election. Nevertheless, his party welcomed the majority early voting.

Juncker expects delays.
May's announcement on Tuesday came unexpectedly. Finally, the head of government has command over a wide majority in Parliament. Even parts of the Social Democratic opposition had supported their way into the Brexit negotiations.

The reason for this is that May wants to create a majority in the House of Commons - and might expand it in view of the polls (more about May's new election plans and the consequences for the Brexit talks you will find here).

The new election might delay the Brexit negotiations further. EU Commission President Jean-Claude Juncker is expecting a start only after the 8th. of June. This was reported by his spokesman after a Juncker's telephone call with May. The conversations should actually begin on May 22, as soon as the EU has completed its preparations.
unit 1
Erfolg für Premierministerin May - Britisches Parlament segnet Neuwahlen ab.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 2 months ago
unit 2
Theresa May hat sich durchgesetzt: Anfang Juni gibt es in Großbritannien Neuwahlen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 2 months ago
unit 3
unit 4
Der Spiegel - Mittwoch, 19. april, 2017.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 5 months ago
unit 5
Das britische Parlament hat am Mittwoch den Weg für eine vorgezogene Neuwahl frei gemacht.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 2 months ago
unit 6
Eine deutliche Mehrheit votierte für den Plan.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 year, 5 months ago
unit 7
Das Parlament wird damit am 3.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 2 months ago
unit 8
Mai aufgelöst, die vorgezogene Abstimmung findet am 8.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 2 months ago
unit 9
Juni statt - knapp ein Jahr nach der Entscheidung der Briten, die Europäische Union zu verlassen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 5 months ago
unit 10
522 Abgeordnete stimmten für die Neuwahl, 13 dagegen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 6 months ago
unit 11
Der Abstimmung war ein Wortgefecht zwischen Regierung und Opposition vorausgegangen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 13
Sie habe zuvor immer wieder betont, dass es keine Neuwahl geben werde.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 14
Dennoch begrüße seine Partei mehrheitlich den vorgezogenen Urnengang.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 15
Juncker rechnet mit Verzögerungen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 6 months ago
unit 16
Mays Ankündigung am Dienstag kam unerwartet.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 17
Schließlich verfügt die Regierungschefin über eine breite Mehrheit im Parlament.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 20
Die Neuwahl dürfte die Brexit-Verhandlungen weiter verzögern.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 21
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker rechnet mit einem Start nun erst nach dem 8.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 22
Juni.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 23
Dies teilte sein Sprecher nach einem Telefonat Junckers mit May mit.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 24
Die Gespräche hätten eigentlich am 22.
3 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
unit 25
Mai beginnen sollen, sobald die EU ihre Vorbereitungen abgeschlossen hat.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 year, 3 months ago
DrWho • 8447  translated  unit 22  1 year, 3 months ago

Erfolg für Premierministerin May - Britisches Parlament segnet Neuwahlen ab.

Theresa May hat sich durchgesetzt: Anfang Juni gibt es in Großbritannien Neuwahlen. Bis auf wenige Ausnahmen unterstützten die Abgeordneten im Unterhaus den Plan der Premierministerin.

Der Spiegel - Mittwoch, 19. april, 2017.
Das britische Parlament hat am Mittwoch den Weg für eine vorgezogene Neuwahl frei gemacht. Eine deutliche Mehrheit votierte für den Plan. Das Parlament wird damit am 3. Mai aufgelöst, die vorgezogene Abstimmung findet am 8. Juni statt - knapp ein Jahr nach der Entscheidung der Briten, die Europäische Union zu verlassen.

522 Abgeordnete stimmten für die Neuwahl, 13 dagegen. Der Abstimmung war ein Wortgefecht zwischen Regierung und Opposition vorausgegangen. Labour-Chef Jeremy Corbyn bezeichnete Theresa May als "eine Premierministerin, der man nicht trauen kann". Sie habe zuvor immer wieder betont, dass es keine Neuwahl geben werde. Dennoch begrüße seine Partei mehrheitlich den vorgezogenen Urnengang.

Juncker rechnet mit Verzögerungen.
Mays Ankündigung am Dienstag kam unerwartet. Schließlich verfügt die Regierungschefin über eine breite Mehrheit im Parlament. Selbst Teile der sozialdemokratischen Opposition hatten ihren Weg in die Brexit-Verhandlungen unterstützt.

Entscheidender Grund ist, dass May eine eigene Mehrheit im Unterhaus erzielen will - und diese angesichts der Umfragen auch noch ausbauen dürfte (mehr zu Mays Neuwahlplänen und den Folgen für die Brexit-Gespräche finden Sie hier).

Die Neuwahl dürfte die Brexit-Verhandlungen weiter verzögern. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker rechnet mit einem Start nun erst nach dem 8. Juni. Dies teilte sein Sprecher nach einem Telefonat Junckers mit May mit. Die Gespräche hätten eigentlich am 22. Mai beginnen sollen, sobald die EU ihre Vorbereitungen abgeschlossen hat.