de-en  Joachim Ringelnatz: Gedichte - Kapitel 26 - Begegnung
unit 2
/ Die Gier kann auch ein verschämtes Kind / Sein.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 3
Was du nicht weißt.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 4
/ Ohne Lüge kann ich mancherlei / Dir sagen, klänge dir wie Gold.
2 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 5
/ Doch zeigte ich mein Wahrstes ganz frei, / Wärest du mir nicht mehr hold.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 6
/ Mädchen versäume dich nicht / Und hüte dich vor List!
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 7
/ Ich aber träume dich.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 8
/ Wie du gar nicht bist.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 1 month ago
unit 9
/
0 Translations, 0 Upvotes, Last Activity None

Begegnung / http://gutenberg.spiegel.de/buch/gedichte-9807/26

So viele schöne Pfirsiche sind, /
In die niemand beißt. /
Die Gier kann auch ein verschämtes Kind /
Sein. Was du nicht weißt. /
Ohne Lüge kann ich mancherlei /
Dir sagen, klänge dir wie Gold. /

Doch zeigte ich mein Wahrstes ganz frei, /
Wärest du mir nicht mehr hold. /

Mädchen versäume dich nicht /
Und hüte dich vor List! /
Ich aber träume dich. /
Wie du gar nicht bist. /