de-en  Petition 78365 Wirtschaftsverwaltung - Rückführung von grundlegenden Infrastrukturen in Staatshand vom 27.04.2018
Text of the petition - The German Bundestag may decide to return essential infrastructures back into state hands and to stop privatisation.

Reasoning - For years the acceptance of the population for the current developments in essential areas of the Bundesrepublik Deutschland has been decreasing. These include among others, telecommunication, healthcare and power supply.
The competition has led in some cases to almost absurd situations, for instance, health insurances reject treatments, because they are 'uneconomical'. Hospitals are run as businesses instead of serving the well-being of the patients. Decreasing numbers of patients are reflected directly in staffing levels.
Also the aim requested by the Bundesregierung of the comprehensive broadband expansion is not being achieved because the competitors get in each others way.
With Deutsche Bahn again and again there are delays, because the infrastructure is simply rotten. Instead of modernising, they prefer to fill their own pockets.

By returning infrastructures into hand of state these problems can be solved centrally.

1. Hospitals do not have to undercut each other who can treat patients with less money. A consistent qualitative supply can be ensured. The costs are borne by the statutory health insurances. These are regulated to the extent that the requirement of profit orientation is eliminated, so that health insurance companies have to completely refund excess contributions.

2. The telecommunications cables can be expanded in one hand. A competition of technologies is being contained. The telecommunications providers, such as Deutsche Telekom, Vodafone, etc. is granted the right to use the cables, but the infrastructure itself is still owned by the state.

3. The same is true for railway networks. These must no longer become a bottleneck. The railway network operators also must pay their share via user charges. Public transport must generally be run by the state, because in many municipalities such orders are distributed to sub-sub-sub-contractors, whose quality and passenger comfort, subjectively perceived, continues to decline.

4. Also nursing institution may no longer degenerate into the yield funds for major investors. It is well known, that a large percentage of the of nursing home fees are distributed as returns. This drive must be remedied by nationalisation. Aging in dignity must not be a profitable business, but a concern of the Bundesregierung of Germany.

In this sense, central supply instruments and infrastructures need to be put back into state hands, because they should serve the entire people and not only those who can afford it, and certainly not those who are only interested in maximising profits while ignoring the citizens of this country.
unit 5
Krankenhäuser werden als WIrtschaftsbetriebe geführt, statt dem Wohl der Patienten zu dienen.
1 Translations, 2 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 6
Sinkende Patientenzahlen schlagen sich direkt im Personalschlüssel nieder.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 9
Statt zu modernisieren, wird lieber die eigene Tasche voll gemacht.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 10
unit 11
1.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 12
unit 13
Eine gleichmäßige qualitative Versorgung kann sichergestellt werden.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago
unit 14
Die Kosten werden aus den gesetzlichen Krankenversicherungen getragen.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago
unit 16
2.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago
unit 17
Die Telekommunikationsleitungen können in einer Hand ausgebaut werden.
2 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago
unit 18
Ein Wettstreit der Technologien wird eingedämmt.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago
unit 19
Den Telekommunikationsanbietern, wie z.
1 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 1 week ago
unit 20
B.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 21
Deutsche Telekom, Vodafone etc.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 22
unit 23
3.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 24
Gleiches gilt für die Bahnnetze.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 25
Diese dürfen nicht mehr zum Flaschenhals werden.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 26
Die Schienennetzbetreiber müssen sich auch hier über Nutzungsentgelte an den Kosten beteiligen.
2 Translations, 1 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 28
4.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 29
Auch Pflegeeinrichtungen dürfen nicht mehr zum Renditenfonds für Großinvestoren verkommen.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
unit 31
Dieses Treiben muss durch Verstaatlichung behoben werden.
1 Translations, 0 Upvotes, Last Activity 3 months, 2 weeks ago
lollo1a • 3408  commented on  unit 13  3 months, 1 week ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 26  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 27  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 24  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 4  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 5  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 2  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 3  3 months, 2 weeks ago
bf2010 • 4788  commented on  unit 1  3 months, 2 weeks ago
Scharing7 • 1770  translated  unit 28  3 months, 2 weeks ago
Scharing7 • 1770  translated  unit 23  3 months, 2 weeks ago
Scharing7 • 1770  translated  unit 16  3 months, 2 weeks ago
Scharing7 • 1770  translated  unit 11  3 months, 2 weeks ago

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, grundlegende Infrastrukturen wieder in staatliche Hand zurückzuführen und die Privatisierung zu stoppen.

Begründung

Seit Jahren sinkt die Akzeptanz der Bevölkerung für die aktuellen Entwicklungen in essentiellen Bereichen der Bundesrepublik Deutschland. Hierzu zählen unter anderem das Telekommunikationswesen, das Gesundheitswesen, sowie die Stromversorgung.
Durch den Wettbewerb haben sich teilweise unverständliche Situationen ergeben, etwa, dass Krankenkassen Behandlungen ablehnen, da sie "unwirtschaftlich" seien. Krankenhäuser werden als WIrtschaftsbetriebe geführt, statt dem Wohl der Patienten zu dienen. Sinkende Patientenzahlen schlagen sich direkt im Personalschlüssel nieder.
Auch das von der Bundesregierung geforderte Zeil des flächendeckenden Breitbandausbaus wird nicht erreicht, da sich die einzelnen Wettbewerbe gegenseitig in die Quere kommen.
Bei der Deutschen Bahn kommt es regelmäßig zu Verspätungen, weil die Infrastruktur schlicht und ergreifend marode ist. Statt zu modernisieren, wird lieber die eigene Tasche voll gemacht.

Durch eine Rückführung von Infrastrukturen in Staatshand können diese Probleme zentral gelöst werden.

1. Krankenhäuser müssen sich nicht gegenseitig unterbieten, wer mit weniger Geld Patienten behandeln kann. Eine gleichmäßige qualitative Versorgung kann sichergestellt werden. Die Kosten werden aus den gesetzlichen Krankenversicherungen getragen. Diese werden insofern reguliert, als dass die Vorgabe der Gewinnorientierung entfällt, sodass Krankenkassen erwirtschaftete Beiträge vollständig wieder ausschütten müssen.

2. Die Telekommunikationsleitungen können in einer Hand ausgebaut werden. Ein Wettstreit der Technologien wird eingedämmt. Den Telekommunikationsanbietern, wie z. B. Deutsche Telekom, Vodafone etc. wird das Nutzungsrecht an den Leitungen eingeräumt, die Infrastruktur selbst bleibt aber in Staatshand.

3. Gleiches gilt für die Bahnnetze. Diese dürfen nicht mehr zum Flaschenhals werden. Die Schienennetzbetreiber müssen sich auch hier über Nutzungsentgelte an den Kosten beteiligen. Der ÖPNV muss generell von Staatshand geleitet werden, denn in etlichen Kommunen werden derartige Aufträge an Sub-Sub-Sub-Unternehmen verteilt, deren Qualität und Fahrgastkomfort subjektiv betrachtet, immer weiter sinkt.

4. Auch Pflegeeinrichtungen dürfen nicht mehr zum Renditenfonds für Großinvestoren verkommen. Es ist allgemein bekannt, dass ein großer Prozentsatz der Pflegeheimgebühren als Renditen ausgeschüttet werden. Dieses Treiben muss durch Verstaatlichung behoben werden. In Würde altern darf kein gewinnbringendes Geschäft sein, sondern ein Anliegen der Bundesregierung Deutschlands.

In diesem Sinne müssen Zentrale Versorgungsinstrumente und -infrastrukturen wieder in staatliche Hand, denn sie sollten dem gesamten Volk dienen und nicht nur denen, die es sich leisten können, und erst recht nicht denen nützen, denen es nur um Gewinnmaximierung unter Ignoranz der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes geht.